MoovBoot – Komfort, Style & grünes Gewissen inklusive

Stylische Gummistiefel sind der letzte Schrei. Ob bunt oder gar mit kleinem Absatz – die schicken Treter aus Gummi haben nichts mehr mit den lediglich praktischen, aber auch unglaublich hässlichen Regenschützern in gelb, blau oder dunkelgrün unserer Kindheit zu tun. Ebenso angesagt wie die neuen Gummistiefel sind Ugg Boots, die – trotz Schafslederausstattung und Wollfütterung – von halb Hollywood trotz kalifornischer Temperaturen heiß geliebt werden. Was also kann hipper sein, als diese beiden Trends miteinander zu kombinieren? Dachte sich wohl auch der australische Hersteller MoovCulture, als er seinen MoovBoot kreierte. Der Style der schicken, mal quietschbunten, mal dezent gemusterten Gummistiefel wird hier kombiniert mit der Wärme und Passform der Uggs. Besonderen Wert legt man bei MoovCulture auf traditionelle Handwerkskunst (jeder Stiefel wird komplett per Hand hergestellt), gepaart mit der jeweils aktuellsten Mode der Saison.

Im Winter 2010/2011 dominieren bei den Damen elegante Modelle, wie beispielsweise die Queens of Babylon. Das an exklusives Luxusreisegepäck erinnernde gold-schwarze Design muss sich auch vor gehobener Gesellschaftskleidung nicht verstecken, und die Füße bleiben vor Wind und Wetter geschützt. Feinstes Naturlatex mit einem Futter aus weicher Merinowolle machen er möglich und die Stiefel selbst bei Temperaturen von minus fünfundzwanzig Grad zum verlässlichen Begleiter. Mit diesen MoovBoots stellt sich die Frage „Frieren und gut aussehen oder lieber unansehnlich warm verpackt sein?“ nicht mehr.

Doch die neuen MoovBoots können noch viel mehr als gut aussehen und wärmen. Sie bestechen nämlich darüber hinaus durch einen ungewöhnlichen Tragekomfort, wie man ihn von Gummistiefeln nicht gewohnt ist. Wie oft scheuert das unflexible Material herkömmlicher Gummistiefel, engt ein oder drückt! Die MoovBoots sind anders. Ihr Geheimnis? Ein dreistufiger Produktionsprozess, bei dem zunächst die Außenhaut des Stiefels vulkanisiert wird. Die Vulkanisation sorgt nicht nur für eine erhöhte Widerstandsfähigkeit des Gummis gegen mechanische und chemische Einflüsse, sondern macht es auch dehnbar und elastisch. Dies garantiert den für einen Gummistiefel ungewöhnlichen Tragekomfort. Im zweiten Schritt erhält der MoovBoot sein Futter aus australischer Merinowolle. Diese von Merinoschafen gewonnene Wollfaser ist hochfloriger als herkömmliche Wolle, sodass sie weicher und voluminöser, zudem feiner und elastischer ist, weshalb sie gern im körpernahen Bereich eingesetzt wird. Auf Merinowolle gebettete Füße gehen wie auf Wolken! Im dritten Schritt wird die Außerhülle mit dem Futter fest vernäht. Es entsteht ein extrem hochwertiger, langlebiger und vor allem wärmender Stiefel, dem weder Wind noch Wetter etwas anhaben können.

Extras wie ein der Fuß- und Beinanatomie exakt angepasster Schnitt, ein gepolstertes und stoßdämpfendes Fußbett sowie eine herausnehmbare Innensohle sorgen dafür, dass jeder Schritt mit dem MoovBoot zum absoluten Wohlfühlerlebnis wird. Und da bei der Herstellung der MoovBoots ausschließlich natürliche Materialien Verwendung finden, setzt man als MoovBoot-Träger nicht nur ein Statement in Sachen Fashion und Komfort, sondern auch in Bezug auf Umweltschutz und Nachhaltigkeit. Schließlich hat ja niemand behauptet, dass eine gute Sache nicht auch noch Spaß machen darf.

Wo es MoovBoot gibt, kann man ganz einfach über den Labelfinder ermitteln.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar