Carine Roitfeld: Nach Vogue Freelancerin und eigenes Buch

cc by wikimedia/ Captain Catan

cc by wikimedia/ Captain Catan

In der Fashion-Welt gab es einen kleinen Aufschrei als bekannt wurde, dass Carine Roitfeld den Posten als Chefredakteurin bei der französischen Vogue aufgeben werde. Inzwischen ist jedoch mit Emmanuelle Alt eine hoffentlich würdige Nachfolgerin gefunden. Doch natürlich fragen sich die meisten, was die berühmt-berüchtigte Carine Roitfeld nun beruflich vorhat.

Zum ersten Mal äußerte sie sich nun über ihre weiteren konkreten Pläne: Sie sei ab jetzt als Freelancerin tätig und bleibe der Vogue für einige ausgewählte Projekte treu. Doch natürlich wird sie zudem auch für andere Magazine arbeiten. Sie kehrt also wieder zu ihren beruflichen Wurzeln zurück, wenn auch in einer deutlich besseren Position als damals.

Zudem können sich Fashionistas freuen, denn, wenn alles klappt, wird La Roitfeld bereits in diesem Oktober ein Buch auf den Markt bringen, das neben ihrer eigenen Karriere eine kleine Rückschau auf die letzten 20 Jahre Fashion geben wird. Gewidmet wird dieses Werk Mario Testino, der auch in erster Linie für die Bilder verantwortlich ist.

Na, das klingt doch nicht schlecht! In den letzten Tagen trieb sich Carine Roitfeld übrigens auf der New York Fashion Week herum. Dabei besuchte sie jedoch keine großen Schauen, sondern nur ein paar ausgewählte Previews von Freunden. Als Grund dafür gab sie Zeitmangel an. Man wird jedoch das Gefühl nicht los, dass sie es vielleicht auch ein bisschen genießt nun wieder freier zu sein und nicht mehr alles ansehen zu müssen… ;-)

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar