Margherita Missoni designt erste eigene Kollektion

Missoni Kleid - flickr.com/Housing Works Thrift Shops

Margherita Maccapani Missoni, älteste Tochter von Missonis Kreativdirektorin Angela, hat im Oktober ihre erste eigene Modekollektion vorgestellt. Margherita, die seit 2009 in der familieneigenen Modefirma für das Design von Taschen, Schuhen und sonstigen Accessoires zuständig ist, hatte bereits im Vorjahr selbst entworfene Handtaschen auf den Markt gebracht, die sie nach ihren Freundinnen benannt hatte.

Im Herbst 2011 brachte sie ihre erste eigene Modekollektion heraus, bestehend aus zwölf Teilen, die das typisch gezackte Missoni-Muster aufweisen und in rot-weiß-pink gehalten sind. Den Verkaufserlös ihrer Capsule Collection, die natürlich auch über den Online-Shop zu beziehen ist, möchte die Jungdesignerin der Organisation Orphan Aid Africa spenden, die unter anderem mittellose Familien in Ghana unterstützt, damit sie ihre Kinder nicht aus Armut in Waisenhäusern abgeben müssen.

Margherita gilt nicht nur als Muse ihrer Mutter, als erstgeborenes Enkelkind hatte sie seit jeher eine besonders innige Beziehung zu ihren Großeltern, den Firmengründern Rosita und Ottavio Missoni, die Missoni 1953 als Strickwarenfirma eröffnet hatten. Noch heute lebt die Familie eng beinander, das Haus der Großeltern steht sogar auf dem Gelände in Sumirago, wo sich sowohl die Büroräume als auch die Design- und Produktionswerkstätten der Firma befinden. Es verwundert daher nicht, dass Margheritas erster Weg nach der Schule zu Mutter und Großmutter ins Atelier geführt hat.

Trotz aller Innigkeit zu ihrer Familie und der Liebe zur Mode wollte Margherita zunächst nicht ins Familienunternehmen einsteigen. Sie begann an der Mailänder Universität ein Philosophiestudium, wollte sich aber von ihrer Familie noch weiter emanzipieren und zog nach New York. Dort setzte sie an der Columbia University ihr Philosophie-Studium fort und lernte zusätzlich am Lee Strasberg Institute Schauspiel. Ihren Lebensunterhalt verdiente die zarte, aber temperamentvolle Braunhaarige als Model und posierte für zahlreiche Zeitschriften. Vor fünf Jahren begann langsam ihre Annäherung an die Firma, zunächst bewarb sie 2006 das Missoni-Parfum, bevor sie ihrer überglücklichen Mutter mitteilte, dass sie im Kreativ-Team bei Missoni mitarbeiten wolle.

 

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar