Das wird die Frühlingsschuhmode 2012

Nude-Töne erobern im Frühling 2012 alle Schuhe aus der aktuellen Kollektion. Schicke Ballerinas, elegante Pumps und glamouröse Hihgheels zeigen sich in zartem Rosa, hellem Beige und sanftem Off-White. Die bevorzugten Materialien sind Textil, Glatt-, Velours- und Lackleder. Große Glaselemente in Edelsteinoptik, geradlinige Maschen und Metallic-Details zieren die Schuhmodelle.

Verstärkt wird in dieser Saison auch auf Peeptoe-Modelle gesetzt. Die eleganten Modelle in femininen Nude-Tönen verlängern das Bein optisch und wirken äußerst schick. In starkem Kontrast dazu steht der knallige Colour-Blocking Trend, der in dieser Saison die auch die Schuhmode erreicht. Waren es letzten Sommer noch farbintensive Kleidungsstücke die in Pop-Art-Manier gemixt wurden, sind es nun Schuhe, die mit ihrem bunt strahlenden Looks beeindrucken.

Lackmodelle leuchten besonders intensiv und sorgen für atemberaubende Auftritte mit Wow-Effekt. Besonders mutige Trendsetter greifen zu Modellen mit Plateau oder grafischen Mustern. Stark im Kommen ist auch der metallische All-over-Look für Schuhe. Vom Absatz bis zur Spitze erstrahlen Schuhe jetzt in sattem Gold, coolem Silber und extravagantem Bronze. Auch die Formen der Modelle verändern sich im Frühling 2012 und modische Stiefeletten sind weiter im Trend.

Keilabsätze bleiben modern, werden jedoch zur Mitte hin schmäler und generell zierlicher. Aus zahlreichen Riemchen werden wenige, breite Riemen. Die spitze Form des vergangenen Frühlings ist passé, die Enden der Schuhe sind in dieser Saison wieder rundlich. Dies sieht nicht nur insgesamt stillvoller aus, sondern lässt den Fuß auch kleiner wirken. Die verspielten und detailreichen Zierelemente der letzten Saison werden größer und klarer.

Stilbewusste Eleganz mit trendigen Elementen löst den Girlie-Look ab. Die Schuhe der Marke Ash beispielsweise erhalten feminine Silhouetten und einen urbanen Look. Im Bereich der sportlichen Schuhe bleiben Sneakers die modischste Wahl. Sie präsentieren sich in diesem Frühling im Mid- und Low-Cut und setzten auf intensive Farbkontraste und Neon-Highlights.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar