Face Mapping von Dermalogica

In vielen Einkaufscentern und natürlich auch in jedem Salon kann man seine Haut analysieren lassen. Das Kosmetik-Unternehmen Dermalogica geht dabei jedoch noch einen Schritt weiter. Es wurde das sogenannte Face Mapping entwickelt, das man kostenlos an den sogenannten Dermalogica Skin Bars machen lassen kann.

Beim Face Mapping wird das Gesicht in 14 Zonen unterteilt. Dabei werden irritierte und trockene Stellen genauso aufgespürt wie zum Beispiel vergrößerte Poren. Auf diese Weise erhält jeder Kunde eine Pflege, die direkt auf diese „Problemzonen“ abgestimmt ist. Meist erhält man dazu auch noch entsprechende Proben um die Pflege zuhause zu testen.

Das Face Mapping kann man auch in Deutschland an den Skin Bars machen lassen. Diese befinden sich im KaDeWe in Berlin, im Oberpollinger in München, im Breuninger in Stuttgart sowie im Karstadt an der Mönckebergstraße und im Alsterhaus in Hamburg.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar