Katie Holmes bewundert Frauen, nicht Kleider

Die Schauspielerin, die auch Mode macht, hat eine lange Liste voller Berühmtheiten, die sie gerne in ihren Holmes & Yang-Entwürfen sehen würde; das Label hat sie mit ihren Freundinnen Heather McQuarrie und Jeanne Yang ins Leben gerufen.

Unter den Damen, welche die Frau von Tom Cruise gerne einkleiden würde, finden sich auch Sängerin Alicia Keys und die Herzogin Catherine Middleton.

„Wir lieben Adele und Alicia Keys. Von Rockstars bis hin zu Staatsoberhäuptern, würden wir gerne eine Menge Frauen einkleiden. Aber ich finde es auch toll, dass Mütter, Lehrerinnen, einfach jeder, unsere Sachen toll findet“, gibt sie sich bescheiden. „Aber in England lieben wir Kate, die Herzogin von Cambridge. Ich würde sie so gerne ankleiden.“

Die aktuelle Kollektion der ehemaligen ‚Dawson’s Creek‘-Darstellerin wurde durch die Garderoben früherer Film-Ikonen inspiriert. Nachdem sie ihre Heldinnen jedoch genauer unter die Lupe genommen habe, habe sie realisiert, dass es eher die Frauen selbst und nicht deren Garderobe gewesen sei, die sie zu Ikonen machten. „Wir lieben Ingrid Bergman, Katherine Hepburn, Audrey Hepburn und Grace Kelly. Also haben wir uns überlegt: ‚Was sind die Teile, die sie so erinnerungswürdig machten?‘ War es die schmale Taille oder die Form des Rockes? Und wenn man sich erinnert, dann merkt man, dass man sich die Frauen ansieht und nicht die Kleider.“

Yang fügt hinzu: „Wenn man sich Frauen anschaut, die Style haben, dann kann man in der Regel nicht herausfinden, was es ist.“

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar