John Galliano bald Topshop-Designer?

Der skandalträchtige Designer John Galliano, der in Paris ein Paar beleidigt sowie mit antisemitischen Äußerungen beschimpft haben soll und sich deshalb vor Gericht verantworten muss, könnte bald einen neuen Job haben. Nachdem der Star-Designer nach seinen verbalen Entgleisungen als Chefdesigner der Häuser Dior und John Galliano gefeuert wurde, soll Topshop-Boss Sir Philip Green sein Interesse an dem Enfant Terrible der Modeszene geäußert haben.

Demnach könnte Galliano bald als Gast-Designer eine Kollektion für das Unternehmen entwerfen. Obwohl bisher noch keine Verträge unterzeichnet wurden und die Verhandlungen sich noch in einem frühen Stadium befänden, sollen beide Männer doch unbedingt eine Kollaboration an den Start bringen wollen. Für Galliano würde dies eine große Erleichterung bedeuten, denn seit seinem Auraster hält sich der Modeschöpfer in einer Entzugsklinik auf. Obwohl er seitdem nicht mehr gearbeitet hat, entwarf er das Hochzeitskleid seiner guten Freundin Kate Moss und wurde für seinen Entwurf hoch gelobt.

Am 8. September wird das Urteil gegen Galliano gesprochen: Im Zweifel drohen ihm bis zu sechs Monate Haft und eine hohe Geldstrafe. Für die verbalen Entgleisungen hatte seine Anwältin indes die Abhängigkeit ihres Mandanten von Alkohol, Valium und Schlaftabletten verantwortlich gemacht.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar