Alisar Ailabouni: Gefragtes Model auf der New York Fashion Week

cc by wikimedia/ Kuebi

cc by wikimedia/ Kuebi

Als Alisar 2010 „Germany’s Next Topmodel“ wurde, belächelten sie bereits einige. Diese Kritiker fühlten sich bestätigt als es dann ruhig um sie wurde. Doch der wahre Grund lag eher darin, dass Alisar wie viele der GNTM-Kandidatinnen offenbar unzufrieden mit der Agentur ONEeins waren, die Heidi Klums Vater Günther gehört.

Alisar Ailanouni klagte sich aus den Verträgen. Nach eigenen Angaben wollte sie auf die Laufstegen dieser Welt, doch ONEeins habe versucht, sie zu einem Werbegirl zu machen. Kaum ist sie aus den Verträgen heraus, startet Alisar international durch.

Sie ist Medienangaben zufolge bei den Designern extrem gefragt, was man zum Beispiel daran sieht, dass sie auf der New York Fashion Week gleich sieben Schauen laufen durfte. So war sie unter anderem für die Designer Venexiana, Emerson, Behnaz Sarafpour, Erickson Beamon und Porter Grey tätig. Keine schlechte Bilanz! An diesem Donnerstag, den 23. Februar, startet die neue Staffel von GNTM. Mal sehen, wie es den Mädchen dabei ergeht…

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar