Dior: Ein Orchester ohne Dirigent?

John Galliano wurde von dem Modehaus gefeuert, nachdem ein Video aufgetaucht war, in dem er einer Frau in einem Café erklärte, er „liebe Hitler“. Seitdem ist das Traditionshaus ohne einen Chefdesigner und LVMH-Unternehmensleiter Bernard Arnault – der auch Dior vorsteht – ist der Meinung, es sei an der Zeit für einen Nachfolger.

„Ich denke, wir haben hier das Äquivalent zur Philharmonie von Wien. Ab und an spielen die Wiener Philharmoniker ohne einen Dirigenten, weil sie so gut sind. Aber das kann nicht ewig so gehen. Wir wollen für das Haus die beste Entscheidung treffen und den besten Dirigenten finden“, erklärt er in einem Interview.

Auch Sidney Toledano, Firmenchef des Unternehmens, wünscht sich nichts mehr als einen Nachfolger, möchte jedoch sichergehen, dass das Label die richtige Wahl treffe. Dabei sei es jedoch auch wichtig, an die Menschen zu denken, die die Kreationen in die Tat umsetzen. „Viele Schulen bringen Designer hervor, doch die ausführenden Leute sind es, die wir schützen müssen“, mahnt er. „Sie arbeiten sehr hart und leben außerhalb von Paris. Sie leben nicht wie die Designer und einige von ihnen haben schwierige Leben. Sie sind sehr bodenständig und sie halten das Label aufrecht.“

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar