Warum Frauen Schuhe lieben?

Ursprünglich dazu da den Fuß zu schützen, ist er inzwischen zu einem der wichtigsten Modeaccessoires der Frau geworden: Der Schuh. Wo Männer mit nur acht auskommen, stehen laut Gewis-Institut bei 50% aller Frauen 25 Paar im Schuhschrank. Und jährlich kommen nochmal rund sechs Modelle hinzu.

Es gibt sie in allen Varianten und Preisklassen, zu jeder Stimmung und zu jedem Outfit. Frauen lieben es mit einem neuen Paar High-Heels, Sneakers, Ballerinas oder Stiefel nach Hause zu kommen. Denn sie passen immer. Schuhe zu kaufen ist frustfrei und geschieht gerade deshalb immer häufiger per Mausklick. Selbst wenn mal das ein oder andere Gramm zu viel auf den Hüften ist, ab einem gewissen Alter ist auf die Schuhgröße Verlass.

Gerade High-Heels pushen das Selbstbewusstsein und so erträgt die Frau fast ohne zu jammern Blasen und Schmerzen. Der erhöhte Absatz verbessert die Haltung, streckt das Bein und betont so die weibliche Brust.

Dass Frauen beim Thema „Schuh“ keine Skrupel haben auch zu schwindeln ist durch eine Studie belegt. 54% der Käuferinnen können ihrem Partner problemlos den wahren Preis der im Versandhaus neu gekauften Schätze verheimlichen. Den Männern bleibt häufig nur ein Kopfschütteln über. Dabei tragen sie laut Evolutionspsychologen sogar einen Teil der Verantwortung am vermeintlichen Schuhtick der Frau: Der Wunsch der Männer nach vielen Kindern erscheint ihnen nur mit verschiedenen Frauen umsetzbar. Durch den geschickten Einsatz von Modeaccessoires versuchen Frauen deshalb vorzutäuschen jemand ganz anders zu sein. Sportlich oder elegant: Schuhe verwandeln sowohl Outfit als auch die darin steckende Frau.

Die Synapsen der weiblichen Bevölkerung scheinen beim Schuhkauf verrückt zu spielen. Tatsächlich erhöht sich der Pulsschlag einer Frau beim Anblick eines schönen Schuhpaares. Aber was soll man tun, wenn der perfekte Schuh vor einem steht?

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar