Heidi Klums Zweitplatzierte: Rebecca Mir kämpft weiter

Das schöne Model, das sich bei ‚Germany’s Next Topmodel‘ in der Finalshow gegen Jana Beller geschlagen geben musste, ist seit der Sendung gut im Geschäft. So lief die 19-Jährige auch auf der Berliner Fashion Week über den Catwalk, während Siegerin Jana alle Termine abgesagt hatte.

In der neusten Ausgabe der ‚In‘ verrät die dunkelhaarige Schönheit, dass viele Fans der Sendung eigentlich damit gerechnet hätten, dass sie das Rennen um den Titel gewinnt. „Jeder, der mich anspricht, sagt mir, dass ich die Favoritin war und hätte gewinnen sollen. Aber ändern kann ich es nicht.“ Einen Nachteil sieht sie darin, dass sie nicht den ersten Platz belegen konnte, übrigens nicht und verrät, wie sie sich auch ohne den Titel weiter im Geschäft und Gespräch halten will: „Jetzt kommt es darauf an, wer was aus sich macht. Ich versuche, alles mir mögliche daranzusetzen, dass ich weiter erfolgreich in der

Branche bleibe. Ich kann eindeutig sagen, dass mein Leben um einiges spannender geworden ist und sich positiv verändert hat“, schwärmt sie von der Zeit, die sie nach der Finalshow erlebte. Trotzdem hat sie auch einen Plan B in der Hinterhand, falls es mit der großen Karriere als Model vielleicht doch nicht klappen könnte. „Ich werde mein Abitur machen. Das ist eine sehr wichtige Grundlage für die Berufswelt, auch wenn es beim Modeln nicht unbedingt abverlangt wird.“

Und noch etwas hat sich verändert, denn die Schönheit wird plötzlich auf der Straße erkannt. „Wenn ich mit Freunden unterwegs bin, habe ich immer einen Packen Autogrammkarten dabei, die am Ende des Abends weg sind“, verrät sie.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar