Christina Hendricks designt Bademode

Christina Hendricks entwirft eine eigene Bademoden-Kollektion. Die Schauspielerin (‚Mad Men‘) ist nur all zu gut für ihre kurvige Figur bekannt, hat jedoch in der Vergangenheit bereits verraten, dass es ihre große Oberweite und schmale Taille mitunter erschweren, passende Strandbekleidung zu finden. Daher plant die rothaarige Schönheit jetzt, ihre eigene Bademode an die Frau zu bringen.

Der ‚The Mail on Sunday‘ hat ein Nahestehender der Schauspielerin geflüstert: „Christina hat eine Kleidergröße 40 und wiegt 70 Kilo, aber sie kann keinen Badeanzug finden, der ihrer Figur schmeichelt. Also hat sie damit begonnen, einen eigenen zu designen und steht in Gesprächen, einen Vertrag zu unterschreiben. Sie liebt ihre Kurven und will auch kein Gewicht verlieren“, macht er klar und fährt fort: „Sie wollte etwas kreieren, das auch andere Frauen tragen könne. Der Plan ist der, mit Bademode anzufangen und dann auch Unterwäsche zu machen und ihre eigene Bekleidungslinie an den Start zu bringen.“

Über ihre Probleme, gut sitzende Bademode zu finden, hatte das schöne Kurvenwunder in der Vergangenheit verraten: „Wenn man Brüste hat, dann ist es sehr schwierig, einen Badeanzug zu finden. Man wird entweder zusammengedrückt, oder es gibt nicht genug Halt.“ Auch auf dem roten Teppich falle es ihr nicht immer einfach, ein passendes Outfit zu finden. „Ich muss wegen meiner Proportionen aufpassen und bei einfachen Sachen bleiben. Was an mir gut aussieht ist Struktur und etwas, das meine Taille betont.“ Wegen ihrer Kleidergröße, würde ihr auch kein Designer Kleider schicken, bedauerte sie und fügte hinzu: „Es ist, als sei ich ein Freak, weil ich kurvig bin und nicht in diese Sachen passe. Damit hatte ich ein paar Probleme.“

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar