Comme des Garçons eröffnet Concept-Store

Comme des Garçons hat einen neuen Concept-Store eröffnet. Das Modelabel, das 1969 von Rei Kawakubo gegründet wurde, hat in Tokio einen neuen Concept Store eröffnet. Bereits am Freitag, 22. Juli, öffneten sich die Türen des Shops, der auf fast 100 Quadratmetern eine Mischung aus Kleidung und Möbeln verkauft.

Das Innenleben des Geschäfts, wurde von Kawakubo selbst entworfen, wobei der Eingangsbereich des Ladens dem Besucher das Gefühl vermittelt, er befände sich in einem Warenhaus, da hier Handtücher und Aufbewahrungs-Möglichkeiten verkauft werden. Im hinteren Teil befindet sich im Kontrast dazu ein virtuelles Museum der Marke, in dem sich die Kunden alte Entwürfe des Labels ansehen können, die bis in die frühen Achtziger zurückreichen.

Die Möbel, die in dem Concept Store verkauft werden, stammen aus dem angesagten japanischen Design-Handel D&Department Project. Dessen Gründer Kenmei Nagaoka erklärt gegenüber ‚WWD‘ zu dem gemeinsamen Projekt: „Kawakubos Konzept für Comme des Garçons und unser Konzept sind dieselben, also war das eine gute Paarung.“ Angeblich soll die Label-Chefin höchstpersönlich bei ihm angerufen und ihm die Zusammenarbeit vorgeschlagen haben.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar