Desigual

Desigual Mantel - Bildquelle: guna.de

Desigual Mantel - Bildquelle: guna.de

Der Name des katalanischen Modelabels fasst das Herzstück der Marke in einem einzigen Wort zusammen: Desigual – It’s not the same. Die Botschaft ist dabei doppeldeutig. Mode von Desigual sieht nicht nur anders aus als die Massenware der Designerketten, die mehrfach im Jahr Kopien der Prêt-à-Porter-Mode auf den Markt bringen, es gleicht auch kein Kleidungsstück, das die Designer von Desigual entwerfen, dem anderen. Ganz gleich ob Damen- oder Herren-Mode, ob Kleidung für Kinder oder Accessoires – die Kreativität spiegelt sich in der Kombination der Farben und im Mix der Stoffe ebenso wie in den ausgefallenen Schnitten wider.

Neu in der Kollektion sind flippige Handtaschen mit viel Platz für Menschen, die viel unterwegs sind. Markenzeichen von Desigual ist der spiegelverkehrte Buchstabe S im Firmenlogo. Er symbolisiert eine der wichtigsten Grundsätze des Firmengründers Thomas Meyer: die Modewelt auf den Kopf zu stellen. Der Schweizer Designer gründete das Label in der katalanischen Stadt Barcelona im Jahr 1984. Mittlerweile arbeiten weltweit 1200 Mitarbeiter für das Modeunternehmen. 100 eigene Geschäfte, 250 Shop-in-Shop-Stores und 3500 Verkaufsstellen der farbenfrohen Mode von Desigual gib es inzwischen außerhalb von Spanien und dem restlichen Europa sogar in den Vereinten Arabischen Emiraten, Singapur und den USA.

In Berlin eröffnet im Juli der erste Brand-Store von Desigual in Deutschland. Die aktuelle Sommerkollektion interpretiert internationale Trends auf die typische Weise. Die Kunden von Desigual wollen die angesagten Looks der Saison selbstverständlich mitmachen, sie aber auf individuelle Weise interpretiert sehen. So finden sich Sarouelhosen, Babydoll-Kleider und Mikro-Shorts für die Damen selbstverständlich im Sortiment.

Buntes Patchwork aus unterschiedlichen Stoffen ziert die Kleidchen, stilisierte Blumen sitzen wild verstreut auf den Handtaschen und bringen frischen Wind in den Hippie-Look der siebziger Jahre. Wer hat eigentlich gesagt, das grasgrün, orangerot und lila nicht zusammenpassen? Gleiches gilt für die Kombination aus geometrischen Mustern und Blumenteppichen. Farblich ein wenig dezenter ist der Desigual-Mann in diesem Sommer angezogen. Ein Must ist für ihn die lässige Bermuda-Short in Erdtönen oder im Army-Look, dazu bunt bedruckte Kapuzenpullis oder Shirts mit fantasievollen Graffiti-Prints. Es gibt kein Stück in der Kollektion, das nicht wenigstens ein Element besitzt, an dem das Auge des Betrachters sofort hängen bleibt.

Knallbunt statt kitschig – unter diesem Motto steht die Kollektion für Kinder. Witzige Motive und lässige Schnitte identifizieren ihre Träger sofort als Desigual-Fans.
In Deutschland ist Desigual erhältlich bei Guna.de Kategorie Desigual und in anderen Online-Shops.

GD Star Rating
loading...
Kommentare
3 Antworten zu “Desigual”
  1. Fashion sagt:

    Da Sie führen desigual, blutschgeschwister ectr. und ich muss sagen wir lieben die marke. entlich ein brand wo matreal, farben, verarbeitung ja einfach alles so flashig vereint. so was hat gefehlt in der modewelt und das zu bezahlbaren preisen. das schöne ist die werden von kollektion zu kollektion besser. ich glaube die marke verbrennt auch nicht so schnell wie ed hardy. es wird eine fangemeischaft geben die farbenfrohes lieben und leben. wenn ihr lust habt so yeah.

  2. Gabi sagt:

    kann es sein, dass es bereits Markenpiraterie bei dieser Marke gibt? Ich habe ein Kleid gekauft, welches ein eingenähtest Label hat. Andere Produkte sehe ich nur mit eingesticketem Namen am Nacken. Außerdem hat diese Kleid eine grotten schlechte Qualität. Beim ersten Tragen haben sich bereits zwei Nähte gelöst! Das bin ich für diesen Preis eigentlich nicht gewohnt!
    Hat jemand Erfahrungen damit?

Trackbacks
Was andere sagen:
  1. […] 2012 · Hinterlasse einen Kommentar  Bereits seit 2009 ist das spanische Label Desigual in Deutschland aktiv und sorgte gleich mal mit Gerüchten um eine Kooperation mit GNTM für […]



Hinterlasse einen Kommentar