Jessica Alba shoppt nicht gerne Kleidung

Jessica Alba geht nicht gerne einkaufen. Die Schauspielerin, die am Samstag, 13. August, ihre zweite Tochter Haven Garner zur Welt brachte, hatte bereits in der Vergangenheit angekündigt, dass die Zeit nach der Schwangerschaft für sie sehr schwer werde. Der Star wolle die Babypfunde nämlich so schnell wie möglich wieder loswerden.

Doch auch rank und schlank hat die Schöne keinen Spaß daran, ihre Zeit mit der Anprobe von tollen Kleidern zu verbringen, die sie später auf dem roten Teppich trägt. „Kleider anzuprobieren macht mir nicht unbedingt Spaß“, enthüllt sie. „Ich kann mir nichts vorstellen, was ich noch weniger gerne mache. Ich verbringe meine Zeit lieber in einem Spa, lasse mir meine Nägel machen und esse mit meinem Mädels zu Abend.“

Um die Zeit, die sie mit der Anprobe verbringen muss, so gering wie möglich zu halten, hat die zweifache Mutter schnell herausgefunden, was ihr wirklich steht. „Ich weiß, was gut an mir aussieht, bevor ich es überhaupt anprobiere“, behauptet sie und ihr Stylist Brad Goreski fügt dem hinzu: „Sie ändert ihre Meinung nicht. Wenn man einmal etwas mit ihr findet, dann bleibt sie auch dabei.“

Während ihrer Schwangerschaft sei das indes nicht immer so einfach gewesen und es sei ihr mitunter schwer gefallen, etwas zu finden, dass ihrer fülligeren Figur gepasst habe. Trotzdem habe sie sich mit ihrem großen Bauch irgendwann angefreundet. Kurz vor der Geburt berichtete sie dem ‚People‘-Magazin noch: „Sie machen eigentlich keine Kleidung für Frauen mit riesigen Bierbäuchen. Ich muss im Moment einfach damit glücklich sein, man kann ihn nicht mehr verstecken.“

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar