Megan Fox ernährt sich nicht mehr vegan

Megan Fox isst nicht mehr rein vegan. Die schöne Schauspielerin (‚Transformers‘), die erst jetzt bekanntgab, dass sie sich von ihrem Marilyn Monroe-Tattoo trennen will, dass sie auf ihrem Unterarm trägt, hat sich auch in Sachen Gewicht optisch verändert.

Während die dunkelhaarige Aktrice in den vergangenen Monaten dadurch auffiel, dass an ihrem Körper nicht ein Gramm Fett zu viel war, sieht sie inzwischen wieder einige Pfunde gesünder aus. Wie sie dem Magazin ‚Amica‘ in dessen amerikanischer Ausgabe berichtet, liege die Gewichtszunahme daran, dass sie sich nicht mehr vegan ernähre, sondern auch wieder zu Fleisch und Kohlehydraten greife. „Etwa eineinhalb Jahre lang habe ich mich bis vor etwa vier Monaten strikt vegan ernährt. Ich habe nur Früchte und Obst gegessen, kein Brot, Zucker oder Kaffee“, erklärt sie. „Aber ich habe zu viel Gewicht verloren. Jetzt esse ich also von allem ein bisschen was.“

Dabei darf natürlich auch Sport nicht fehlen, um die Figur in Form zu halten fügt Fox hinzu und gesteht, dass sie sich dabei unterstützen lässt: „Ich trainiere zudem dreimal in der Woche und mache Zirkeltraining mit meinem Trainer Harvey Pasternak“, verrät der Männertraum, der für seine Kurven bekannt ist.

GD Star Rating
loading...
Kommentare
2 Antworten zu “Megan Fox ernährt sich nicht mehr vegan”
  1. Vegane-Beratung sagt:

    Man kann seine Esstörung als Veganismus tarnen, und da war Megan Fox nicht die erste.
    Das bringt dem Ansehen der veganen Ernährung nur leider nichts Gutes.

    Für Menschen, die sich nicht informieren können oder wollen, wirkt eine vegane Ernährung durch solche irreführenden Meldungen wie eine Hungerkur, und das stimmt einfach nicht.

    Megan Fox hat es nicht hinbekommen, Nüsse, Vollkorngetreide, Pflanzenöle, Tofu, Seitan, Tempeh, Obst, vegane Süßigkeiten etc. pp. zu essen ? Alkohol zu trinken ? Ist das alles so schwer erhältlich in Hollywood ?

    Was bedeutet „streng vegan“ ? In ihrem Fall wohl nur Gemüse.

    Wenn man sich nur von Gurken ernährt, ist das zwar vegan, aber nur zufällig. Sie hätte sich auch nur von Gelatine ernähren können, da hätte sie dem Veganismus nur leider nicht die Schuld geben können.

    Verantwortungsbewusst handeln ist etwas anderes. Und dass Medien diese Farce auch noch zum Thema machen ist höchstseltsam.

    In Zukunft wird wohl jede(r) der/die magersüchtig ist, behaupten, er sei vegan, und der Mainstream wird das auch noch glauben.

  2. Dini sagt:

    Oh,bitte. Wie mich das ankotzt.Allein schon,was sie als vegan ansieht.. diese ganzen Stars scheinen sich insgesamt wohl etwas fehlzuernähren,geben dieser Ernährung einen Namen und alle Welt denkt,dass vegane Ernährung mangelhaft ist.

Hinterlasse einen Kommentar