Jessica Simpson wird zur Schmuck-Designerin

Jessica Simpson arbeitet mit Firestar Diamonds an ihrer Schmuck-Kollektion. Die Sängerin ist der erste Star, der mit der Firma an deren Diamonds Are a Girl’s Best Friend-Kollektion, die im Oktober auf den Markt kommen wird, zusammenarbeitet. Zuvor hatte die Geschäftsfrau ihren Namen bereits unter Schuhe, Kleidung, Accessoires und Parfüms gesetzt, dabei jedoch immer sichergestellt, dass die Waren ihre persönliche Note verliehen bekamen.

Dies ist nun auch bei der Schmuck-Kollektion der Fall, wie sie ‚WWD‘ verrät: „Schmuck ist ein sehr persönlicher Ausdruck von Stil und Geschmack. Diese Kollektion hat es mir ermöglicht, Stücke zu designen, die wirklich zeigen, wer ich bin und die ein Leben lang ein Erinnerungsstück sein können. Ich finde es toll, dass ein schönes Stück Schmuck von Generation zu Generation weitergegeben werden kann. Ich schätze die Stücke, die mir gegeben wurden sehr, deshalb ist es für mich etwas ganz besonderes, dass ich meine eigenen designen darf.“

Die so gelobte Kollektion besteht aus Kettenanhängern, Ohrringen, Armbändern und Armreifen aus Gold, Silber und mit Diamanten bestückt. Die Preisspanne der einzelnen Teile liegt demnach zwischen 79 US-Dollar und 999 Dollar pro Stück.

Theo Killion, Chef von Zales, wo die Kollektion vertrieben wird, erklärt zu der Schmuck-Kollektion, dass die Kundinnen des Hauses wie geschaffen für die Stücke seien: „Jessica Simpson wird als das Mädchen von nebenan betrachtet und unsere Kundinnen sind Kundinnen, die im mittleren Preissegment shoppen und sich damit identifizieren können“, fasst er die Eckdaten zusammen.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar