Carla Bruni sieht in Emmanuelle Alt ein Vorbild

Carla Bruni sieht in Emmanuelle Alt ein Vorbild für französische Frauen. Die französische First Lady, die mit der Fashionista Emmanuelle Alt befreundet ist, seitdem sie beide Teenager waren, schwärmt von ihr, der neuen Chefin der französischen ‚Vogue‘. Diese hatte den Posten von ihrer Vorgängerin Carine Roitfeld übernommen und soll laut Bruni genau die Richtige für den Job sein.

Auf Grund der Tatsache, dass die Chefredakteurin noch immer nur wenig Make-up benutze und auch keine kosmetischen Eingriffe vornehmen ließ, erinnere sie ihre Freundin nämlich ein bisschen an einen Teenager. „Sie hat noch immer etwas Teenagerhaftes an sich. Emmanuelle hat eine ungekünstelte Art, weiblich zu sein; sie benutzt kein Make-up, trägt nur wenig Schmuck, hatte keine Schönheits-Operation“, lobt sie ihre Freundin und deren natürlichen Stil.

Mit diesem Auftreten, da ist sich Bruni sicher, repräsentiere die Redakteurin genau die Art, auf die sich französische Frauen fühlen würden. „Sie spiegelt wider, wie sich französische Frauen fühlen. Wir wollen alle schlicht sein und haben die Nase voll von unnützer Sophistikation“, ereifert sie sich und macht deutlich, dass sie die ‚Vogue‘-Chefin als perfektes Vorbild betrachtet.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar