Rachel Zoe hätte sich ein Mädchen gewünscht

Rachel Zoe hätte sich lieber ein Mädchen gewünscht. Die Stylistin und Designerin, die im März ihren Sohn Skyler zur Welt brachte, hatte sich eigentlich unbedingt ein Mädchen gewünscht. Als sie schließlich erfuhr, dass sie einen Jungen bekommen würde, konnte sie ihre Enttäuschung nicht verbergen, gesteht sie. In ihrer Reality-Sendung ‚The Rachel Zoe Project‘ sagt die zur Zeit der Aufnahmen Schwangere: „Ich hatte immer den Plan, ein kleines Mädchen zu bekommen. Ich habe herausgefunden, dass ich einen Jungen haben werde und eine ganze Woche lang geweint. Oder vielleicht zwei Wochen. Eventuell sogar drei.“

Die 40-jährige Fashionista, die im Laufe ihrer Karriere bereits mit Stars wie Jennifer Garner, Nicole Richie und Lindsay Lohan zusammenarbeitete, konnte sich schließlich doch noch mit dem Gedanken an einen Jungen abfinden und begann, sich Gedanken darum zu machen, was sie ihm anziehen könnte. Ihr Ehemann Rodger Berman sei davon allerdings nicht besonders begeistert gewesen und habe der Mode-Verrückten erklärt, der Kleine sei „keine Puppe“, verrät sie.

Obwohl sie seit der Geburt des Kleinen bereits jede Menge Kleidung für ihren Sohn gekauft habe, sei es doch schwieriger, hübsche Sachen für Jungs zu finden. Deshalb arbeitet die ambitionierte Geschäftsfrau inzwischen sogar an einer eigenen Mode-Linie für Kinder und kündigte an: „Ich sage euch, in meiner Kollektion wird es jede Menge Kleidungsstücke für Jungs geben.“

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar