Ungaro: Auch Giles Deacon verlässt Modehaus schon wieder

cc by flickr/ housingworksauctions

cc by flickr/ housingworksauctions

Was genau im Modehaus Ungaro los ist, das wissen wohl nur Insider. Fakt ist, dass Giles Deacon bereits der fünfte Designer in fünf Jahren war, der für Emanuel Ungaro arbeitete. Doch auch er hat nach gut eineinhalb Jahren bereits wieder genug. Während sich in den vergangenen Tagen fast alle Blicke auf die Fashion Week in New York richteten, wäre fast untergegangen, dass Giles Deacon Ungaro verlässt.

Beide Seiten seien mit dem Schritt einverstanden und Ungaro ist nun schon wieder auf der Suche nach einem neuen Chefdesigner. Die letzten Entwürfe von Deacon für Ungaro werden am 3. Oktober in Paris gezeigt werden. Man wolle diese Arbeit als Leistung des Teams präsentieren.

Als der britische Designer Giles Deacon im Juni 2010 zu Ungaro kam, jubelte man, denn er sollte endlich die ersehnte Konstante in das Modehaus zurückbringen. Doch auch dies gelang aus irgendeinem Grund offenbar nicht, obwohl Deacons Arbeit in der Modewelt meist auf großes Lob stieß. Der Designer möchte sich nun nach eigenen Aussagen mehr auf sein eigenes Label „Giles“ konzentrieren, das er 2004 gründete. Mal sehen, wie es bei Ungaro nun weitergeht. Wir wünschen Giles Deacon jedenfalls viel Glück!

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar