Kein Pelz mehr in West Hollywood!

cc by flickr/ wavelab

cc by flickr/ wavelab

Seit Jahren setzen sich auch viele Stars für Organisationen wie Peta und damit gegen das Tragen von Pelz in der Modeindustrie ein, nun haben sie einen ersten echten Sieg errungen! Als erste Stadt in den USA überhaupt verbannt West Hollywood im kommenden Jahr Pelze aus den Läden!

Ausgerechnet im mondänen West Hollywood dürfen ab dem kommendem Juni keine neuen Pelze mehr in den Läden hängen. Verkauft werden dürfen nur noch Vintage-Stücke. Ein echter Sieg für den Tierschutz, den wir an dieser Stelle nur mehr als begrüßen können!

Auch wenn natürlich einige Händler gegen das Verbot sind, da es ihnen das Geschäft verdirbt, konnte der Council den entsprechenden Beschluss nun verabschieden. Das Tragen und Kaufen von Pelzen ist grausam, denn die Tiere leiden dafür entsetzliche Qualen. Sie werden innerlich mit Strom verschmort, erhängt oder vergast um nur ein paar der Grausamkeiten zu nennen. Inzwischen gibt es doch auch wirklich extrem schöne Pelz-Imitate, bei denen man kaum mehr sieht, ob sie echt sind oder nicht. Viele hoffen nun, dass das Pelz-Verbot in West Hollywood Signalwirkung für viele andere Städte, nicht nur in den USA, ist.

GD Star Rating
loading...
Kommentare
2 Antworten zu “Kein Pelz mehr in West Hollywood!”
  1. Danny sagt:

    Es wäre zu begrüßen, wenn man hier nicht einer besonders perfiden Doppelmoral aufsitzen würde, die nur einmal mehr zeigt wie intelligent die viele „Stars“ und Amerikaner teilweise sind.

    Man verbietet also Pelze weil Tiere dafür grausam sterben, errichtet aber gleichzeitig eine Fastfoodkette nach der anderen und kommt mit der grausamen Massentierhaltung gar nicht mehr hinterher, was aber absolut ok ist und wo sich niemand traut zu protestieren.

  2. Franziska sagt:

    Oh diese Hollywood. Im Sommer sind sie pelzfrei, sobald es kühl wird werden wieder die prächtigsten Pelze zu sehen sein. Hollywood ohne Pelz wird es niemals geben. Wer dies glaubt, ich muss schmunzeln.

Hinterlasse einen Kommentar