Hollister eröffnet Berliner Filiale

Hollister plant für 2012 eine Filiale in Berlin.

Das Unternehmen, das zu dem bekannten Label Abercrombie & Fitch gehört, plant die Eröffnung einer Berliner Filiale. Diese soll im kommenden Jahr ihre Türen öffnen und erweitert damit das Angebot der Marke, das sich bisher auf Filialen in zehn deutschen Einkaufszentren beschränkt. Die Dachmarke Abercrombie ist Europaweit sogar nur mit vier Läden vertreten – ein Grund, aus dem sich das Label bei der Zielgruppe großer Beliebtheit erfreut.

Dem Berliner ‚Tagesspiegel‘ erklärt dazu Richard Collyer: „Sie werden nächstes Jahr in Berlin einen Hollister-Laden sehen.“ Auf einen Abercrombie & Fitch-Shop werden die Berliner Modebegeisterten jedoch noch weiter warten müssen, denn man plane zwar, sich in Deutschland zu vergrößern, der Markt der Hauptstadt stelle jedoch nicht die passende Plattform dar. Abercrombie stehe für „entspannten Luxus“, der in Städten wie Düsseldorf oder Hamburg mehr Tradition habe, als in der Hauptstadt. Anders die Tochter-Marke Hollister; die Berliner Filiale soll künftig auf dem Boulevard Berlin zu finden sein, der an der Schloßstraße entsteht.

Erst kürzlich hatte das Hollister-Mutter-Label Abercrombie von sich reden machen, als es Mike ‚The Situation‘ Sorrentino und anderen Darstellern der Serie ‚Jersey Shore‘ Geld bot, damit diese keine Kleidung der Marke mehr tragen. Von offizieller Seite hieß es dazu: „Wir sind sehr beunruhigt darüber, dass Mr. Sorrentinos Verbindung zu unserer Marke zu signifikanten Schäden an unserem Image führen könnte. Uns ist bewusst, dass diese Show dem Unterhaltungszweck dient, aber wir glauben, dass das Image, das dort transportiert wird, unserem angestrebten Image nicht entspricht und für viele unserer Fans erschreckend sein könnte“, erklärte man die Angst vor einem Image-Verlust.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar