Kein Chanel ohne Karl Lagerfeld

Karl Lagerfeld macht Chanel zu dem, was es ist.

Der Erfolg des Modehauses, das seine Fans noch immer mit klassischen Stücken, aber auch neuen Kreationen begeistert, liegt laut Firmenchef Bruno Pavlovsky klar auf der Hand. Er ist der Meinung, Chanel habe seine Langlebigkeit vor allem seiner berühmten Tweet-Jacke und dem kleinen Schwarzen zu verdanken.

Dadurch, dass Chefdesigner Karl Lagerfeld die alten Klassiker immer wieder neu interpretiere und sie so dauerhaft interessant mache, sei das Label seinen Mitstreitern immer einen Schritt voraus. „Chanel ist eine moderne Marke“, erklärt er. „Sie bewegt sich konstant weiter nach vorne und kultiviert ihren außergewöhnlichen und eigenen Sinn für Kreationen und Mode in acht Kollektionen, die Karl Lagerfeld pro Jahr designt. Außerdem haben wir große Stücke wie die Tweet-Jacke, das kleine Schwarze, die zweifarbigen Schuhe, die von Karl Lagerfeld immer wieder neu interpretiert werden.“

Trotz der Besinnung auf traditionelle Werte ist es Pavlovsky allerdings auch wichtig, sich Neuerungen nicht zu verschließen und in die Zukunft zu schauen. Der Seite ‚Vogue.co.uk‘ verrät er: „Die Marke hat starke Wurzeln und ist sehr weltoffen und sieht der Zukunft entgegen.“

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar