Mario Testino sah Gisele Bündchens Potential

Mario Testino setzte sich für Gisele Bündchen ein.

Der legendäre Fotograf erklärt, in dem brasilianischen Supermodel in dem Moment, in dem er sie kennenlernte, etwas Besonderes gesehen zu haben. Obwohl er mit seiner Meinung fast alleine dastand, verteidigte er diese gegenüber seinen Kollegen und setzte sich für das Model ein.

„Als ich begonnen habe, da war Bruce Weber der große Star-Fotograf, also waren alle Models die, die er mochte; sportliche Models. Ich konnte niemanden finde, also bin ich auf die Straße gegangen und habe nach Mädchen gesucht, die meiner Ästhetik entsprochen haben“, verrät er der ‚Grazia‘. „Als ich Gisele in New York getroffen habe, habe ich sie sofort gemocht. Keiner hat sie gebucht und ich habe für sie gekämpft.“

Obwohl der 56-jährige Fotograf einer der begehrtesten Fotografen der Welt ist, sorgt er sich doch manchmal darum, dass plötzlich alles vorbei sein könnte. „Ich habe erst diesen September das Gefühl gehabt, dass ich endlich angekommen bin. Ich hatte sechs Cover und 180 Editorial-Seiten. Ich hatte das Gefühl, dass ich überall akzeptiert werde. Aber ich habe noch immer Angst, dass mich niemand für den nächsten Job anrufen wird“, gesteht er.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar