Scarlett Johanssons Make-up-Schule

Scarlett Johansson bekam von ihrer Mutter Schminktipps.

Die schöne Aktrice, die kürzlich ihre blonden Haare in einen roten Schopf verwandelte, ist der Traum vieler Männer und bei öffentlichen Auftritten stets perfekt gekleidet und geschminkt. Das verdankt sie zu einem Großteil ihrer Mutter, enthüllt sie im Gespräch mit ‚Styleist.com‘. „Woher diese Inspiration kam? Meine Mutter war sehr glamourös. Ich habe immer an ihrem Schminktisch gesessen und ihr Make-up benutzt. Ich kenne viele Mütter, für gewöhnlich mögen sie es nicht, wenn ihre Töchter viel Make-up benutzen. Meine Mutter hat mich aber immer ermutigt und ging mit mir einkaufen, so dass ich ziemlich viel über Make-up von ihr gelernt habe.“

Obwohl sie sich gerne für den roten Teppich hübsch macht, verzichtet die 26-Jährige tagsüber angeblich fast komplett auf Schminke und verrät: „Tagsüber trage ich nicht viel Make-up. Wenn ich auf den roten Teppich gehe, dann schaue ich mir meist immer ein bisschen das goldene Zeitalter Hollywoods an; Frauen wie Rita Hayworth, Lauren Bacall oder später auch Brigitte Bardot. Ich verleihe mir gerne eine Note aus der Zeit, ich glaube, dass der rote Teppich das verdient“, erklärt der Star aus ‚Lost in Translation‘, der inzwischen selbst für viele Frauen ein Vorbild wurde.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar