Nicola Roberts hat keinen Lieblings-Designer

Nicola Roberts mag viele Designer.

Die rothaarige Sängerin, die durch die Band Girls Aloud bekannt wurde und kürzlich ihr erstes Solo-Album auf den Markt brachte, findet viele verschiedene Labels toll. Deshalb würde sie sich auch nicht auf nur einen Designer festlegen wollen, verrät sie.

„Ich mag es generell nicht, mich auf eine Person oder eine Sache festzulegen. Es gibt ziemlich viele coole Labels und ich bin aufgeschlossen genug, um Fan vieler Designer zu sein und einige ihrer Looks tragen zu können. Egal, wie kommerziell sie mitunter sein mögen – ich respektiere die meisten Designer.“

Der Einzelhandels-Riese Topshop, der spätestens, seitdem Kate Moss für das Label designte weltweit bekannt ist, gehöre zu ihren liebsten Anlaufstellen. „Ich liebe auch Moschino und ich liebe Bora Aksu“, fügt sie hinzu.

Die 26-Jährige ist selbst nicht nur Musikerin, sondern hat auch eine eigene Make-up-Linie für Frauen mit blasser Haut. Um die Produkte zu optimieren, die unter dem Namen Dainty Doll auf dem Markt sind, scheue sie keine Kosten und Mühen. „Ich arbeite immer an neuen Ideen für meine Make-up-Linie. Es kann Monate dauern, bis man sich für ein Produkt entschieden hat, dann wieder fünf Monate, bis es produziert ist. Ich bin froh darüber, dass die Leute unsere Marke unterstützen. Als nächstes werden wir unseren internationalen Markt erweitern.“

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar