Michelle Obama: Praktische Styling-Ikone

Michelle Obama legt Wert auf praktische Kleidung.

Die amerikanische First Lady, die für das Cover der amerikanischen ‚Vogue‘ posierte, als ihr Ehemann Barack Obama zum Präsidenten gewählt wurde, ist für ihren guten Mode-Geschmack bekannt. Bei der Wahl ihrer Kleidung achtet die Präsidentengattin besonders darauf, dass sie das, was sie trägt auch wirklich mag. „Ich muss die Sachen die ich trage, lieben. Ich muss mich darin gut fühlen. Die Sachen, die ich jeden Tag trage, sind sehr praktisch. Ich schaue, welche Temperatur wir haben oder frage mich: ‚Werde ich heute im Gras sitzen? Werde ich mit Kindern spielen? Kann ich auf dem Boden sitzen?'“, enthüllt sie die Kriterien, nach denen sie sich für ein Outfit entscheidet.

Wenn sie sich einmal für ein Kleidungsstück entschieden hat, dann macht sich die 47-Jährige im Laufe des Tages allerdings keine Gedanken mehr darum. „Wenn ich mich darin wohlfühle, dann ist die Kleidung zweitrangig und meine ganze Aufmerksamkeit gilt den Menschen im Raum. Ich muss mir dann keine Gedanken darum machen, ob meine Füße weh tun oder irgendwas nicht stimmt. Ich möchte mir nicht wegen so etwas wie Kleidung Sorgen machen müssen“, erklärt die Styling-Ikone ganz pragmatisch.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar