Patricia Field respektiert modische Vorlieben

Patricia Field setzt ihren Mode-Dickkopf nicht durch.

Die Stylistin, die am Set von ‚Sex and the City‘ die Schauspielerinnen ausgestattet hat und dadurch weltweite Berühmtheit erlangte, käme nie auf die Idee, jemandem ihren Geschmack aufzudrängen. Deshalb versuche sie immer, keinen Star entgegen seiner Wünsche einzukleiden und eigene Vorlieben zu berücksichtigen. „Ich versuche nie, jemanden zu etwas zu überreden, was er nicht tragen möchte. Das ist kein Ego-Kampf und man muss die Person, mit der man arbeitet, respektieren. Man hilft ihnen zwar dabei, eine Rolle zu kreieren, aber sie sind trotzdem auch Individuen mit eigenem Geschmack und Unsicherheiten. Es ist wichtig, dass man weiß, mit wem man arbeitet. Dann nimmt man die Vorteile der positiven Dinge und ignoriert die negativen“, gibt sie ihre Philosophie preis.

Dabei ist die Stylistin selbst für ihren ganz eigenen, auffälligen Look bekannt, würde diesen jedoch auch niemals verändern wollen. Dem Magazin ‚Stylist‘ erklärt sie: „Wenn ich ‚anders‘ aussehe, gibt es dafür immer einen schlauen Grund. Meine Haare sind rot, weil die Alternative grau wäre. Meine Hautfarbe ist olivfarben und ein wärmerer Haarton steht mir besser. Es macht also Sinn. Zudem ist das Rot eine starke Farbe und ich bin auch stark. Mit rotem Haar bemerken mich die Menschen leicht, man wird mich nicht vergessen.“

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar