Vanessa Hessler: Telefónica trennt sich von Alice-Gesicht

cc by wikimedia/ Promifotos

cc by wikimedia/ Promifotos

Nur selten ist ein Model so sehr mit einer Marke verbunden und das über Jahre. Vanessa Hessler war von Anfang an das Gesicht des Telefonanbieters Alice, der zu Telefónica gehört. Dies wird sich nun ändern, denn das Unternehmen teilte mit, dass Hessler nicht mehr länger das Testimonial für Alice sein werde.

Der Grund dafür ist ein Interview, dass die schöne Italienerin der Zeitschrift „Diva e Donna“ gab. Vanessa Hessler war über Jahre die Freundin von Mutassim al-Gaddafi, Sohn des libyschen Diktators. Im Zuge der Revolution in Libyen wurden bekanntermaßen Gaddafi und auch zwei seiner Söhne getötet, darunter auch Mutassim.

Dass es für einen privat natürlich schlimm sein muss, wenn der Exfreund getötet wird versteht wohl jeder, jedoch ändert dies nichts an der Tatsache, wer er war. Hessler sprach in dem erwähnten Interview nun zum ersten Mal sehr offen über ihre damalige Beziehung und zeigte sich betroffen über den Tod. Zudem betonte sie, dass die Gaddafis ganz normale Menschen seien und nicht so, wie man sie in den Medien gerne darstelle.

Tja, Reden ist Silber, Schweigen ist Gold. So gingen dem Unternehmen Telefónica diese Aussagen eindeutig zu weit und sie feuerten Vanessa als Gesicht von Alice und distanzierten sich von ihr. Was haltet ihr davon?

GD Star Rating
loading...
Kommentare
Eine Antwort zu “Vanessa Hessler: Telefónica trennt sich von Alice-Gesicht”
  1. Modepapst sagt:

    Find ich richtig so. Hätte sie sich wenigstens kritisch geäußert, wäre sie ihren Job auch nicht los. Aber bei den unreflektierten Sympathien kein Wunder…

Hinterlasse einen Kommentar