Fashion Week Mailand: Männermode und Hollywoodstars auf dem Laufsteg

cc by flickr/ br1dotcom

cc by flickr/ br1dotcom

Ja, so langsam sind wir wieder mitten drin im Fashion Week Zirkus, der nach und nach um die Welt geht. Während wir hier in Berlin sehnsüchtigst auf den Start der Modewoche warten, laufen die Models in Mailand bereits seit Samstag. Dabei sorgte in diesem Jahr die Männermode durchaus für einiges Aufsehen.

Die Männer-Kollektion für die Modesaison Herbst/Winter 2012/2013 von Gucci fiel deutlich düster aus. Gezeigt wurden viele dunkle und schwarze Kreationen in einem farblich abgestimmten Ambiente. Designerin Frida Giannini beschreibt die Kollektion als „intellektuellen Luxus für neue Rebellen“. Große Metall-Elemente an Gürteln treffen dabei auf Materialien wie Samt oder Seide.

Grundsätzlich scheinen Mäntel in Übergrößen im kommenden Winter der Renner für Männer zu sein, denn nicht nur Gucci zeigte viele solcher Modelle, sondern auch etliche andere Labels wie Burberry Prorsum. Dabei ging es jedoch hier und da heller zu. Erdige Farben wie Braun und Beige treffen auf Farbkleckse in Form von Streifen. Trotzdem sind auch hier dunkle Farben wie Grau dominant.

Auch ohne Hüte und Mützen scheint bei Männern kaum etwas zu gehen. Accessoires wie Schals und Handschuhe spielen ebenfalls eine größere Rolle, indem sie zum Beispiel farblich deutlich abgesetzt werden. Für einen besonderen PR-Gag sorgte mal wieder Prada, denn das Label mischte einfach Hollywoodstars unter die männlichen Models. Adrien Brody zeigte einen rot gemusterten Gehrock mit Pelzkragen. Ebenfalls mit von der Partie Gary Oldman, Willem Dafoe, Jamie Bell und Tim Roth. Heute werden vor allem noch einmal die Labels Dsquared2 und natürlich Armani spannend, dann ist die Fashion Week in Mailand auch schon wieder vorbei und der Modezirkus kann endlich nach Berlin kommen!

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar