Patrick Mohr

Patrick Mohr Logo

Patrick Mohr

Zeitlose Mode mit Uni-Sex Charakter

Der Modedesigner Patrick Mohr wurde 1980 in Mainz geboren. Erst 2003 entschied er sich, ein Modestudium an der Esmod in München zu absolvieren. Zuvor hatte er eine Schreinerlehre und eine dreijährige Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann erfolgreich abgeschlossen.

Von 2000 bis 2003 arbeitete er selbst als Model in Mailand und Paris und sammelte dort seine ersten Erfahrungen in der Modebranche. Seine Graduation an der Esmod erfolgte 2007 und er wurde zeitgleich mit dem Prix Createur für die beste Kollektion ausgezeichnet. Nach Abschluss seines Studium stationierte er bei Henrik Vibskov, Norse Projects und präsentierte sich auf den Fashion Weeks in Berlin und Paris. 2008 gründete er dann sein gleichnamiges Label.

Der junge Mann mit dem exzentrischen Auftreten erregt Aufmerksamkeit. Schon die Gestaltung seines Logos basiert auf Formen. Das Viereck darin steht für Hosen, die Raute für Jacken und Pullover, das Dreieck für T-Shirts. Bei ihm dreht sich alles um Grundformen, darauf basieren seine Kollektionen.

Patrick Mohr verfolgt den Unisex-Gedanken, dieser steht für ihn an erster Stelle. Er macht es sich selbst zur Herausforderung, seine Kollektion so zu gestalten, dass sie sowohl Männer als auch Frauen tragen können. Der Designer verbindet in seinen Kollektionen Eleganz mit Sportlichkeit.

In seinen Augen können beide Geschlechter gleich aussehen und dies unterstreicht er durch den Einsatz geometrischer Formen. Er verzichtet bewusst auf Glamour und Figurbetonung. Für seine Designs verwendet er natürliche Materialien wie Baumwolle, Leder und Wolle. Seine Kleider kaschieren die Rundungen des Körpers, anstatt sie bewusst hervorzuheben. Oversized T-Shirts, weite Ballon-Jacken und Tank Tops zeichnen Patrick Mohrs Uni-Sex Kollektionen aus. Er kombiniert klassische Elemente mit neuen Formen und entwirft so Mode, die zeitlos und doch immer wieder neu ist.

GD Star Rating
loading...
Kommentare
2 Antworten zu “Patrick Mohr”
  1. Cara-F. Günther sagt:

    Der Herr heißt Patrick, nicht Michael Mohr-drittletzte Zeile.

Hinterlasse einen Kommentar