Ringellöckchen- und Dauerwellenalarm beim zweiten „Sex and the City Film“

dauerwelle-by-house-of-sinsOh Gott! Bitte nicht! Was waren wir nicht alle froh, dass sich eine Mode aus den 80ern bisher noch nicht durchgesetzt hat! Leggings, Neon-Farben, ja, sogar Schulterpolster wurden in dieser Saison wieder aus den hintersten Ecken der Kleiderschränke hervorgeholt. Doch von einem Haartrend blieben wir bisher verschont: Ringellöckchen, Dauerwelle und Minipli. Bis jetzt!

Ihr habt euch leider auch nicht verlesen, denn Sarah Jessica Parker alias Carrie Bradshaw wurde jetzt tatsächlich am Set zum neuen „Sex and the City Film“ mit dieser Frisursünde aus den 80er Jahren gesehen! Kein Witz, die Stilikone trägt Ringellöckchen!

In unseren Augen muss man den Damen aus „Sex and the City“ dann doch nicht alles nachmachen, denn haben sie sich bisher ja als ziemlich stilsicher erwiesen, ist das doch etwas zu viel des Guten.

Naja, hoffen wir, dass es sich nur um einen Drehbuch-bedingten Ausrutscher handelt. Oder was meinen Sie? Sind die Lockentrends der 80er inzwischen wieder top? Oder doch eher ein Flop?

GD Star Rating
loading...
Kommentare
Eine Antwort zu “Ringellöckchen- und Dauerwellenalarm beim zweiten „Sex and the City Film“”
  1. MissLady sagt:

    Also ich würde mal sagen, NEIN, lasst den Style daheim, aber Carrie sieht wie immer echt süß aus. Wobei sie kann nun wirklich alles tragen.

    Als größter Fan der Welt, GRINS, nehm ich sie auch mit Ringellöckchen. Da beste ist zu den News zum zweiten Teil, hab ich noch eine super Nachricht für alle hardcore Fans: Sex and the City gibt es in 3D mit Event-Reihe und allen Staffeln bald zu kaufen.

    Für alle anderen keine Dauerwellen bitte, das kann der Normalo wohl nicht tragen, lach!

    LG Missy

Hinterlasse einen Kommentar