MBFW 2012: 1931Berlin, Denham, Laurèl und Karlotta Wilde

1931Berlin

1931Berlin Foto Sarah Catherina Müssig

Die Mercedes Benz Fashion Week Berlin, kurz MBFW, läuft auf Hochtouren. Es geht aktuell um die Saison Herbst/Winter 2012/12.

Lässige Kaschmirmode zeigte etwa 1931Berlin von Designerin Yujia Zhai-Petrow, und das für Jungs wie Mädels.

Die Farben waren eher neutral gehalten, es gab viel Schwarz, Beige und Grau mit Akzenten in Rot, ansonsten lässig-schlichte Designs für einen leger-fashionablen Look.

Beim Empfang von Denham im 2. Stock des 14.oz-Stores von Bread and Butter-Chef Karl Heinz Müller sah man die neue Kollektion von Denham, vor allem wurde hier aber gefeiert und geplaudert.

Das Publikum war international und bester Laune, die Location, quasi eine Stuck-Altbauwohnung, wo sonst Private Shopping gemacht wird, trés chic.

Im Happy Shop in der Torstarsse in Mitte gibt es bunte Jung-Designer-Mode, Julian Zingerli zeigte hier an Model-Jungs seine neue Linie. Die spielten derweil auf dem Boden sitzend Gameboy. Netter Job!

Laurèl zeigte im MBFW-Zelt elegante Mode aus fließenden Stoffen und schöne Abendkleider im noblen 70ies-Stil, leider mit Details aus echtem Pelz (Fake hätte doch gereicht …). Dazu gab es schwarze Stirnbänder im 70ies-Look – dieser Trend ist auf jeden Fall nachahmenswert im nächsten Winter und eine sehr gute Mützen-Alternative.

Bei Karlotta Wilde im MBFW-Studio sah man lässige Understatement-Mode, die mit wenigen Farben und viel Grau auskommt, dafür aber raffinierte Schnitte aufwies.

FW12 LAUREL GAUCHE BERLIN 01/19/2012 ©LECCA

Laurel - Foto: Mercedes Benz Fashion Week Berlin

Denham

Denham - Foto Sarah C. Müssig

 

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar