Das sind die Frühjahrstrends bei Hosen

Palazzo Hose von Stina Sayre

Palazzo Hose von Stina Sayre

Weit, gemütlich und dennoch stilvoll- die Hosentrends des Frühjahres 2012 entführen zurück in die wilden 70er. Dabei darf neben dem klassischen Jeansstoff natürlich auch die Farbe nicht zu kurz kommen. 2012 steht ganz in den Farben blau und lila, egal ob warme Beerentöne oder tiefes Ozeanblau, diese Farben werden die Sonne aus ihrem Winterschlaf aufwecken. Nun ein kleiner Ausblick auf die Hosentrends des Frühjahres 2012.

Die Schlaghose:
Die 70er sind zurück und somit auch das Markenzeichen dieser wilden Zeit- die Schlaghose. Lautete vergangenes Frühjahr das Motto „so eng wie möglich“, heißt es in diesem Jahr „so weit wie nur möglich“. Die Schlaghose ist nicht nur bequem, sondern, richtig kombiniert, auch sehr stilvoll und modern. Am besten kommt die Schlaghose mit einem engen Oberteil, welches eher kurz geschnitten ist, und High Heels, zur Geltung.

Die Palazzo Hose:
Die Palazzo Hose, auch als Marlene Hose bekannt, zeichnet sich durch ihre einmalige A-Form aus. Oben ist diese der Taille angepasst und verläuft sich in einen sehr weiter Beinschnitt. Dieses Hosenmodell ist unglaublich elegant und stilvoll. Besonders edel wirkt diese in cremefarben oder marine blau. Kombiniert mit einem eng anliegenden Oberteil, wir die Palazzo Hose in diesem Frühjahr alle Blicke auf sich ziehen. Vorteilhaft für diesen Hosentrend sind lange Beine, kürzere wirken in so einer Hose leider schnell etwas plump.

Die Chino Hose:

Ein Hosentrend, welche sich nun schon seit vergangenem Frühjahr hält. Hier sind besonders braune Erdtöne, wie Hellbraun, Beige oder Sand angesagt.

Die Jeggins:
Wem Schlaghose und co. nun doch etwas zu weit und gemütlich sind, ist mit der Jeggins in diesem Frühjahr bestens beraten. Die Jeggins ist eine Mischung aus Leggins und Jeans und betont die schöne Form der Beine. Besonders angesagt sind Jeggins in diesem Frühjahr in Kombination mit kurzen Kleider.

Hosentrend für den Mann:
Für Männer heißt es in diesem Frühjahr ebenfalls „so weit, wie nur möglich“. Mit der sogenannten Haremhose, werden die Männer in die Welt des Orients entführt. Der Schnitt der Haremshose ist ähnlich wie eine Pumohose, sehr weit und bietet gerade zwischen den Beinen viel Stoff.

In diesem Jahr heiß es also gemütlich und dennoch schick. Wer es doch lieber mit dem perfekten Sitz mag, kann mit uns gespannt bleiben, was hier wohl demnächst für ein Angebot entsteht.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar