Kim Kardashian: Meine Ehe war kein Fake!

kim kardashian

Foto: E! Entertainment

Gerade ging die vermeintliche Traum-Ehe von Heidi Klum und Seal in die Brüche (was ihn nicht daran hindert, jetzt im US-TV sein zufällig nun erscheinendes Album zu promoten), da kommt auch Kim Kardashian wieder hervor und sagt dazu, sie wisse ja nun selbst wie eine Scheidung sei.

Die anderen Leute wüssten eben nicht, „was die Leute gerade durchmachten“, früher habe auch sie selbst mehr über andere geurteilt. Apropos Urteil: Ihr eigenes Ehe-Aus nach nur 72 Tagen war wohl der Super-GAU für Kims Karriere, spätestens danach nahm niemand sie mehr ernst.

Doch nun, nach langer Zeit, verteidigt Kim sich: „Wenn jemand wirklich denkt, meine Ehe sei ein Geschäft gewesen, ich damit soo viel verdient habe und alles nur fürs Fernsehen war …

Ich bin eine kluge Geschäftsfrau, da wäre ich doch länger verheiratet geblieben. Das wäre eine miese Geschäftsentscheidung gewesen, das würde so gesehen keinen Sinn machen. Ich hätte nicht gedacht, dass so viel Trubel entsteht, nur wel ich meinem Herzen folgte!“.

Klar, Kim. Gerade die Kurz-Ehe, die wie ihr ganzes Leben im Reality-TV vermarktet und die Fotos für Millionen verkauft wurden, brachte ihr jede Menge PR ein. Dumm nur, dass sie nun niemand mehr für seriös hält.

In letzter Zeit versuchte Kim, ihr Image mit Charity-Aktionen aufzupolieren, so langsam, aber sicher mag niemand mehr sie und ihre Sippe sehen. Oder?

GD Star Rating
loading...
Kommentare
Eine Antwort zu “Kim Kardashian: Meine Ehe war kein Fake!”
  1. Olga sagt:

    Ich liebe die Kardashians. Bin gerade in London und schaue die Reality Soaps ständig. Einfach zum totlachen

Hinterlasse einen Kommentar