Streit um Jean Paul Gaultiers Amy Winehouse-Kollektion

Amy-Winehouse-lioness-

Foto: Island Records

Gerade zeigte Jean Paul Gaultier bei der Paris Fashion Week eine Kollektion, die ein Tribut an die verstorbene Amy Winehouse sein sollte – doch ihre Familie ist gar nicht amused, sie finden die Aktion geschmacklos. Amys Vater Mitch sagte:

„Unsere Familie hat das sehr aufgeregt. Wir trauern noch um sie, wir haben eine schwere Zeit, es ist gerade mal 6 Monate her, dass sie starb. Amy wird hier so portätiert, als es nicht ihre beste Zeit war, die schlimmen Zeiten in ihrem Leben werden hier verherrlicht und glamourös dargestellt!“ (die Models wurden etwa rauchend gezeigt).

Doch Gaultier meint. „Sie war eine Modeikone, wie sie Sachen mixte war toll, es ist eine Kollektion voller Freude!“. Lieber Herr Gaultier, vielleicht hätte man ja damit aus Rücksicht auf die Familie noch etwas warten können, auch wenn es stimmt, das Amy und ihr Look viele Designer inspirierte.

Auch Karl Lagerfeld schickte für Chanel früher schon Models mit Amy-Beehive und schwarzem Mega-Lidstrich auf den Catwalk. Die Gaultier-Bilder seht ihr hier. Geschmacklos oder eine Ehre für die mit 27 verstorbene Sängerin? Auch ihre CD Lioness kam posthum heraus, und auch ihre Kollektion für Fred Perry wurde noch danach gelauncht.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar