Bobby Pins: Ein Relikt aus Kindertagen feiert sein Revival

bobby-pins-by-iluvrhinestonesBobby Pins? Nie Gehört! So werden jetzt vielleicht viele von euch reagieren. Doch Bobby Pins sind im Prinzip nur normale Haarklammern, wie wir sie noch aus Kindertagen kennen. Dienen bzw. dienten sie eigentlich nur dazu Frisuren dezent in Form zu bringen, zählen sie nun zu einem der Must-Haves in Sachen Hair Styling.

Stars wie Mischa Barton, Nicole Richie oder Diane Kruger haben die kleinen Dinger für den Roten Teppich wiederentdeckt und beweisen, dass man auch durch wenig Haar-Accessoires eine klassisch-schöne Frisur zaubern kann.

Bobby Pins wurden das erste Mal in den 1920er Jahre Mode, als für Damen der Bob schick wurde. Daher auch ihr Name. Dank des Retro-Looks sind sie nun also wieder da.

Tipps: Die wellige Seite immer nach außen tragen. Das verleiht mehr Stabilität. Bei dickem Haar reicht eine Klammer meist nicht aus, daher zwei in einem X übereinander tragen. Hält perfekt und ist auch noch ein kleiner Hingucker. Bobby Pins in erster Linie zu sehr weiblich-verspielten Outfits bzw. Frisuren tragen.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar