Schmuck aus Finnland: Lapponia setzt auf künstlerische Inspiration

Foto: Arno Rafael Minkkinen for Lapponia

Lapponia Jewelry erlebt eine globale Renaissance. Starke Frauen wählen wundervolle Designs, um sich selbst zu verwirklichen. Die Schmuckstücke von Lapponia sind von der rauen Natur Nordfinnlands inspiriert. Diese enge Verbundenheit zur Natur des Nordens und die neugewonnenen Impressionen werden mit dem Film Art of Expression, ebenso wie mit der übergreifenden Marketing-Strategie The Silent Language of Nature untermauert.

Der Image-Film von Lapponia zeigt atemberaubende Aufnahmen der nördlichen Landschaft, unterlegt mit dem Song Sacra der finnischen Band Apocalyptica. Der Film erzählt die Ursprünge von Lapponia und stellt die Inspirationsquelle der Künstler für diejenigen vor, die die exotische Schönheit Nordfinnlands noch nie selbst erleben konnten.

Die künstlerischen Charaktere von Lapponia werden auch in anderen Marketing-Aktivitäten betont. Während der Dreharbeiten für den Brand-Film begann der weltberühmte Fotograf Arno Rafael Minkkinen, Professor für bildende Künste an der Boston University, mit der Arbeit an einer Reihe fantastischer Kunstfotos. Diesen liegt das Marketingkonzept „Silent Language of Nature“ von Lapponia zugrunde.

Durch die Kooperation entstand eine Reihe von Aufnahmen, die Lapponias Botschaft auf wundervolle Art bildlich wiedergeben. Hinsichtlich der Kommunikation unterscheidet sich die Kampagne wesentlich von anderen Luxusmarken. Es könnte keinen besseren Zeitpunkt geben, um die Kampagne zu launchen, denn Helsinki wurde als „World Design Capital 2012“ ausgezeichnet.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar