Zelda Kaplan: Tod auf der Fashion Week New York

cc by Fotocommunity/ Maximilian Wolf)

cc by Fotocommunity/ Maximilian Wolf)

Die New Yorker Society-Ikone Zelda Kaplan hatte ein Leben, das sicherlich für so manch einen vorbildhaft war. Die 95-Jährige zelebrierte es bis zum Schluss und sogar ihr Tod wirkt wie eine perfekte Inszenierung, die für die wohl bewegendste Geschichte auf der Fashion Week New York in der vergangenen Woche sorgte.

Zelda Kaplan war 95 Jahre alt und ließ sich durch ihr Alter den Spaß am Leben kein bisschen nehmen. Die frühere Tanzlehrerin machte in den angesagtesten Clubs des Big Apple die Nacht zum Tage und war auf jeder Modewoche der Liebling der Fotografen. Am Ende starb sie in einem ihrer Lieblingsmomente! Vor der Show von Designerin Joanna Mastroianni posierte sie noch lächelnd für die Fotografen, während der Schau sackte sie plötzlich zusammen und verstarb kurz danach im Krankenhaus.

Es war ein Leben für die Mode. Zelda Kaplan liebte die neuesten Kreationen und sah auch im hohen Alter immer noch bewundernswert toll aus. Sie war ein Paradiesvogel, der bunte Muster, große Hüte und vor allem die afrikanischen Einflüsse liebte. Diese gehen auf ihre Zeit in Afrika zurück, wo sie sich viele Jahre lang für die Rechte der Frauen einsetzte. Ein tolles Leben mit einem Tod, den sich Zelda Kaplan sicherlich selbst nicht passender hätte „aussuchen“ können! Solche Paradiesvögel braucht die Menschheit!

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar