Es wird beerig… – Herbst-/Wintertrends 2009/10 bei Taschen

Die Beerenzeit beim Obstha¨ndler um die Ecke mag la¨ngst vorbei sein, im Taschenreich geht sie gerade erst richtig los. In diesem Herbst zeigen sich viele Taschenmodelle in raffinierten Beerento¨nen. Daneben dominieren ruhige Natur- und verschiedene Braunto¨ne. Als absoluter Retrotrend, nicht nur bei Handtaschen, erweist sich der Schottenkaro-Look.
Der sommerliche Farbrausch zieht sich in die kalte Jahreszeit hinein, allerdings in subtiler und zuru¨ckhaltender Weise. Taschenmodelle in geda¨mpften Rot- und Lilanuancen vervollsta¨ndigen das Herbst-/Winteroutfit fu¨r 2009/10. Große Marken wie Picard, Marc O’Polo und Fossil greifen in ihren Kollektionen die angesagten Beerento¨ne ebenso auf wie die deutschen Trendlabels Fredsbruder und aunts & uncles. Dabei wird der seit vergangenem Winter gesetzte Lilatrend weiter verfolgt und durch rotbeerige Farbakzente unterstu¨tzt. Die Farbpalette reicht von zartem himbeerrot u¨ber kra¨ftiges erdbeerrot bis hin zu schwarz-violetten Brombeerto¨nen, sozusagen ganz nach dem Geschmack der Tra¨gerin. Ton in Ton getragen wirken die beerigen Taschen genauso stilvoll wie kontrastreich kombiniert zu schwarz, anthrazit oder kra¨ftigem dunkelbraun. Kein Kontrast, sondern eine perfekte Erga¨nzung der beerigen Farbakzente, sind Taschenmodelle in ruhigen, gedeckten Naturto¨nen. Die Hand- und Umha¨ngetaschen in Nuancen von braun, grau, beige und gru¨n mit entsprechend naturgetreuen Farbbezeichnungen wie „forest“, „stone“ oder „olive“ kommen in edlem, naturbelassenem Leder am besten zur Geltung. Klassische Braunto¨ne und viel Schwarz vervollsta¨ndigen die Kollektionen.
Klassisch schick und gerade wieder absolut im Trend sind Taschen im Schottenkaro- Look. Eines dieser Schmuckstu¨cke ist der „Kilt“ im Taschenformat von Picard. Diese Kombination aus Hand- und Umha¨ngetasche im angesagten Karodesign begeistert mit Details wie schwarz gla¨nzenden Griffen, multiplen Tragevarianten und kuschelig-warmem Obermaterial. So kann die stolze Besitzerin des „Kilt“ der kalten Jahreszeit wunderbar trotzen und ihr Outfit mit einem stets individuellen Accessoire pra¨sentieren. Doch nicht nur bei Handtaschen ist Karo unu¨bersehbar. Junge Marken wie Burton, Dakine oder Quiksilver setzen bei Rucksa¨cken und Reisegepa¨ck ebenfalls auf traditionelles Schottenkaro, klassisches Schachbrettmuster oder neumodische Karointerpretationen mit Namen wie „Fuag Fuji Astro“.
Verschiedene Tragevarianten pra¨gen weiterhin das Bild in der Taschenmode. So wird aus einer Umha¨ngetasche durch das Abnehmen des Trageriemens ganz schnell eine schicke Kurzgrifftasche, die la¨ssig in der Hand, in der Armbeuge oder ko¨rpernah auf der Schulter getragen werden kann. Die Auswahl an Formen war nie gro¨ßer. Neben verspielten, weichen Beutelformaten in allen Gro¨ßen finden sich geradlinig designte Umha¨ngetaschen im Hoch- und Querformat, modische Weekender und elegante Totes. So gilt einmal mehr frei nach Shakespeare „Wie es Euch gefa¨llt“.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar