Das perfekte Model: Am Dienstag Halbfinale

das perfekte model

Foto: VOX

Heute abend gibt es wieder GNTM, am Dienstag kommt dann „Das perfekte Model“ wieder, genau am 13.3. um 21:15 Uhr bei VOX. Hier steht das Halbfinale an.Noch vier Mädchen müssen die Model-Coaching-Show verlassen, und zwar nach Komplettverwandlung, Bikini-Laufsteg-Training und der Berlin Fashion Week.

Die acht verbliebenen Nachwuchsmodels sind: Anika Scheibe (23 Jahre aus München), Eva-Marie Broich (25 Jahre aus Lahnstein), Jennifer Scherman (19 Jahre aus Münster) und Lysann Geller (21 Jahre aus Bannewitz) aus Eva Padbergs Gruppe sowie Jenny Jessen (16 Jahre aus Giengen), Johanna Gerber (22 Jahre aus Berlin), Paula Weigel (23 Jahre aus Düsseldorf) und Samantha Striegel (18 Jahre aus Suthfeld) aus Karolína Kurkovás Gruppe.

Doch Eva Padberg und Karolína Kurková können am 20. März nur jeweils zwei ihrer Kandidatinnen mit ins Finale nehmen. Im Halbfinale, das VOX am 13. März zeigt, müssen die acht Mädchen nochmal alles geben. Während Eva Padberg mit ihren Kandidatinnen ein Bikini-Laufsteg-Training absolviert, steht bei Team Karolína das Thema „Wandelbarkeit“ an.

Welches Nachwuchsmodel bekommt echte Jobs bei der Berliner Fashion Week? Wie machen sich die Mädchen bei einem großen High-Fashion-Fotoshooting der „Glamour“? Orientierungshilfe ist wie immer die „perfekte 10“ – ein Kriterienkatalog.

„Ich möchte, dass ihr einen ganz neuen Look bekommt und dadurch auch einen komplett neuen Charakter einnehmt. Samantha, die ein wenig unser blondes Püppchen ist, wird heute das komplette Gegenteil: nämlich ein Mafioso. Bei Jenny sagen immer alle, dass sie die Jüngste ist, also mache ich sie heute zu einer alten Oma.“, so KK.

Auch gibt es Wiedersehen mit Keri Jackson, der schon beim ersten Casting in Köln bewiesen hat, dass er besser als jedes Mädchen laufen kann. Karolína Kurková: „Schaut, wie gut er als Mann laufen kann. Ich möchte, dass ihr von ihm lernt.“ Keri: „Ich denke, dass ich durch mein Tanzen so gut laufen kann, denn dafür brauche ich ja sehr viel Körpergefühl.“

Johanna ist beim tanzen zu steif: „Ich kann das einfach nicht und dann ist es mir auch peinlich. Beim Laufen kann ich sexy sein, aber nicht beim Tanzen.“ Auch Eva Padberg möchte weiter am Körpergefühl arbeiten – vor allem bei Eva-Marie: „Bei ihr muss der Walk noch fließender werden. Leider ist sie vom Charakter her ein absoluter Kopfmensch und kann schlecht abschalten und sich fallen lassen. Dennoch sehe ich sie in Bikini- und Dessous-Shootings, weil sie einen Traumkörper hat. Ich will, dass sie sich jetzt im Bikini entspannt und merkt, dass sie wahnsinnig gut aussieht.“

Bei realen Jobs auf der Berliner Fashion Week treffen die Models dann auf Designer, Fachpublikum und VIPs. Eva Padberg: „Bei der Fashion Week gibt es immer unglaublich viele Kameras, Fotografen und die gesamte Promiriege von Berlin. Für unsere Mädchen, die einen Job bekommen, ist es also eine große Ehre und Verantwortung, hier mitzulaufen.“

Lala Berlin, C’est tout und Kilian Kerner luden zum Casting und haben sich am Ende auch für die Nachwuchsmodels von „Das perfekte Model“ entschieden: „Kilian Kerner hat 400 Mädchen beim Casting gesehen und umso schöner ist es, dass die Designer auf unsere Mädchen anspringen, dass Kilian sogar zwei Mädchen von uns genommen hat“, so Eva.

Zum Abschluss der Fashion Week in Berlin wartet eine besondere Herausforderung auf die Kandidatinnen: Ein High-Fashion-Shooting der „Glamour“, das in der April-Ausgabe erscheint. Für Fotografen Steve Hiett schlüpfen sie in die Rollen von Marlene Dietrich, Marilyn Monroe, Audrey Hepburn und Elizabeth Taylor.

Andrea Ketterer, Chefredakteurin der „Glamour“: „Die Mode-Produktionen von Glamour werden auch in der internationalen Modewelt beachtet. Nutzt diese Chance und gebt Eure ganze Intensität, um diese großartigen Charaktere auch glaubwürdig darzustellen.“ Wer ist hier eure Favoritin?

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar