Das perfekte Model: Bald Finale

das perfekte model

Foto: VOX

Jetzt steht das Finale beim „perfekten Model“ an; wer wird es in Paris am 20. März? Die Finalistinnen stehen fest: Anika Scheibe (23 Jahre aus München) und Jennifer Scherman (19 Jahre aus Münster) aus Eva Padbergs Gruppe sowie Jenny Jessen (16 Jahre aus Giengen) und Johanna Gerber (22 Jahre aus Berlin) aus Karolína Kurkovás Gruppe.

Das Finale steigt bei VOX am 20.3. ab 21:15 Uhr. Die Entscheidung, wer „Das perfekte Model“ wird, liegt jetzt nicht mehr in den Händen von Eva und KK: Die TV-Zuschauer und vier Experten aus dem Modelbusiness entscheiden am Ende gemeinsam. Dabei sind die Designer Michael Michalsky und Guido Maria Kretschmer sowie ein Vertreter von „Garnier“ und zwei des New Yorker Labels „THE BLONDS“. Präsentiert wird das Finale am 20. März von Moderator Jochen Schropp:

„Ich freue mich, dass ich beim Finale von ‚Das perfekte Model‘ in Paris dabei bin. Die Staffel hat mir und den Zuschauern einen tollen Einblick ins Model-Business gegeben und genauso spannend und hochkarätig geht es auch im Finale weiter! Natürlich habe ich eine Favoritin, der ich die Daumen drücke, und kann es kaum erwarten, Karolína Kurková und Eva an meiner Seite zu haben.“

Wollt ihr mitvoten (kostet aber!) geht das hier, noch bis Donnerstag, 15. März, 24 Uhr: Johanna Gerber, 22 Jahre aus Berlin (Jurorin Karolína Kurková): 01379 – 3030 – 01*
Jenny Jessen, 16 Jahre aus Giengen (Jurorin Karolína Kurková): 01379 – 3030 – 02*
Anika Scheibe, 23 Jahre aus München (Jurorin Eva Padberg): 01379 – 3030 – 03*
Jennifer Scherman, 19 Jahre aus Münster (Jurorin Eva Padberg): 01379 – 3030 – 04*
*(0,50 €/Anruf, dt. Festnetz nutzen! Mobil ggf. teurer) Teilnahme und Gewinnmöglichkeit ab 14 Jahren.

Und was sagen die Modelmamas? Eva Padberg über Jennifer Scherman: „Jennifer hat bis jetzt alles richtig gemacht. Sie ist wahnsinnig wandelbar, liebt es, mit der Kamera zu spielen und ist bei der Arbeit immer mit 100 Prozent dabei. Auf den ersten Blick denkt man, sie wäre ein süßes Mädchen, aber wer sie einmal bei der Arbeit beobachtet hat, weiß, dass er es mit einem echten Profi zu tun hat.“

Und über Anika Scheibe: „Anika ist ein sehr eigener, androgyner Typ mit einem wunderschönen Gesicht. Das Besondere an Anika ist, dass sie ihren eigenen Stil mit jeder Faser ihres Körpers lebt. Abgesehen von ihrem besonderen Look bewegt sie sich enorm gut vor der Kamera und auf dem Laufsteg. Durch ihre Maße wird sie auf den internationalen Laufstegen große Chancen haben.“

Karolína Kurková über ihr Nachwuchsmodel Johanna Gerber: „Johanna hat eine tolle Entwicklung hingelegt – vom schüchternen Mädchen mit langen Beinen und Armen, mit denen sie nichts anzufangen wusste, zu einem selbstbewussten großen Model, das den Look und die Größe hat, international zu arbeiten. Außerdem liebe ich ihren aussagekräftigen Fashion-Style.“

Karolína Kurková über Jenny Jessen: „Ich liebe Jennys Leidenschaft und Engagement. Für ein 16-jähriges Mädchen ist sie wahnsinnig wandlungsfähig. Immer wieder sind Fotografen während unserer Prüfungen von ihr überrascht gewesen, wie wandelbar und selbstsicher sie mit ihrem Körper vor der Kamera umgeht. Wenn sie noch ein wenig mehr Erfahrung sammelt, bekommt sie in Zukunft sicherlich viele Jobs als Model.“

Folgende vier Prüfungen stehen jetzt noch an: Prüfung 1: Live-Walk im Outfit von Michael Michalsky, Prüfung 2: Gewinnerkampagnenshooting von „Garnier“ in Barcelona, Prüfung 3: „Fashion Queen“ mit Guido Maria Kretschmer, Prüfung 4: Live-Walk im Outfit von „THE BLONDS“. Nach den Walks bewerten die Designer jeweils die Laufsteg-Leistungen der vier Mädchen mit bis zu 10 Punkten. Denn am Ende entscheidet sich aus der Beurteilung der Gastjury und dem Zuschauervoting, wer „Das perfekte Model“ wird. Neben den Walks in Michalsky- und „THE BLONDS“-Outfits gibt es im Finale am 20. März zwei weitere Prüfungen:

Beim „Garnier“-Gewinnerkampagnenshooting in Barcelona konnte jedes Nachwuchsmodel nochmal seine Qualitäten vor der Kamera unter Beweis stellen. Philipp Hohmann, Group Product Manager von „Garnier“, bewertet die Leistung der vier Mädchen am Ende ebenfalls mit bis zu 10 Punkten. In ihrer vierten Prüfung müssen die Finalistinnen ihr modisches Gespür beweisen. Neben dem „Garnier“-Gewinnershooting hatten die Models in Barcelona eine Stunde Zeit und 500 Euro zur Verfügung, um sich das perfekte Outfit für das große „Das perfekte Model“-Finale zu organisieren.

Das Ergebnis des Shoppings präsentieren sie im Pariser Schloss. Guido Maria Kretschmer, der auch bei der VOX-Styling-Doku „Shopping Queen“ dabei ist, bewertet die Looks. Und darauf kann sich die zukünftige Gewinnerin freuen: Neben einem exklusiven Vertrag mit der Modelagentur „JustWM Models Paris“ und der Werbekampagne für „Garnier“ kann die Siegerin von „Das perfekte Model“ auch ein großes Beautyshooting mit dem international renommierten Mode- und Beautyfotografen Markus Jans für das Modemagazin „Glamour“ gewinnen.

Die sechsseitige Beautystrecke wird bereits kurz nach dem Finale geshootet und erscheint in der Juni-Ausgabe von „Glamour“. Desweiteren hat die Siegerin künftig „Glamour“-Chefredakteurin Andrea Ketterer und Fashion Director Kai Margrander als Mentoring-Partner an ihrer Seite, die ihr auch langfristig mit Tipps und Kontakten helfen, weiter in der Modebranche Fuß zu fassen.

Dazu gehört auch, dass die Gewinnerin in den „Glamour“-Modelpool aufgenommen wird und bei passenden Shootings für das Magazin gebucht wird. Na mal sehen, wer es wird – was tippt ihr? Miss-Queen Samantha flog gestern übrigens raus. Man darf gespannt sein, ob die Siegerin erfolgreicher als die GNTM-Models wird.

GD Star Rating
loading...

Kommentare sind geschlossen.