Neue ikonische Accessoires für den Sommer: Die Uhren von Triwa

Foto: Triwa

Das experimentierfreudige, schwedische Label Triwa bringt in diesem Frühjahr mit seiner Uhren- und Sonnenbrillenkollektion für Frauen und Männer ein einzigartiges Gefühl von leichter Unbeschwertheit und klarem Stilbewusstsein auf den Punkt. In Kollaboration mit den französischen Street Artists SupaKitch & Koralie entstand eine Special Edition mit zwei Uhren.

Die neuen, facettenreichen Uhrenmodelle der Frühjahr/Sommer 2012 Kollektion finden ihr Vorbild in den Arbeiten des US-amerikanischen Fotokünstlers David Maisel: Farblich werden seine bekannten Fotografien von Tagebauen und Salzseen aufgegriffen. Dort kollidiert die Eintönigkeit industriell verbrauchter Landschaft mit der Dynamik unzähliger verschiedener Farbtöne. So treffen auch in der Kollektion ruhige Erdtöne auf lebhaftes Pink oder Eisblau. Im Design liegt der Fokus auf der Kombination warmer Materialien mit kühlen Oberflächen. So kommen etwa die stählernen Uhrgehäuse mit Armbändern aus Acetat, weichem Leder oder auswechselbaren Nato Nylonbändern.

Neben neuen Uhren präsentiert Triwa außerdem seine zweite Sonnenbrillenkollektion Shades mit insgesamt sieben Modellen, die mit klassischen Formen, aber zeitgemäßen Details spielen und dabei den individuellen Zügen der Trägerinnen und Träger schmeicheln. Die Brillen sind eine Hommage an den kurzen schwedischen Sommer, in dem die sonst eher zurückhaltenden Schweden auftauen und deutlich Farbe bekennen. Die für Triwa typischen farbigen Bügelspitzen in Türkis, Pink, Burgunderrot und Grasgrün akzentuieren die Rahmen in warmem Havannabraun, glänzendem Schwarz oder durchscheinendem Pink. Alle Sonnenbrillen und Uhren sind u.a. auf Triwa.com erhältlich.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar