Bunt und ausgefallen mit viel Absatz – die neuen Schuh-Kollektionen

schuhmodeDie Spatzen pfeifen es von den Laufstegen der Welt: der Sommer 2009 wird gewagt wie nie. Knackig-enge Röhrenjeans sowie Röcke und Kleider, kurz und knapp, im neon-hippen Stil der 1980er Jahre. Nahezu alle Farben des Malkastens veranstalten ein ekstatisches Feuerwerk. Viele Schuhe verwandeln sich in knallig-bunte Meisterwerke. Dem Ideenreichtum werden keine Grenzen gesetzt. Parallel dazu setzt der Schwarz-Weiß-Look sein Statement für ein elegant wirkendes Erscheinungsbild. Die Herren bevorzugen in dieser Saison eine Symbiose aus elegantem Konservatismus und lässigem Esprit. Die männliche Silhouette wird schlank, man konzentriert sich aufs Wesentliche.

LEISER präsentiert die aktuellsten Trends der Schuh- und Taschenmode ab sofort in den 75 Filialen der LEISER Handelsgesellschaft mbH in ganz Deutschland.

DAMEN – URBAN REMIX

Manhattan – der New Yorker Stadtteil verkörpert wie kein anderer das Flair des typischen Business-Looks der Großstadt. Die neuen Fashiontrends spiegeln in ihrer architektonischen Strenge auch eine raffinierte Natürlichkeit wieder. Der extreme Kontrast-Look in Schwarz und Weiß ist in den Büroetagen ebenso angesagt wie die figurbetonte „Röhre“ und die klassische „Marlene“-Hose. Perfektioniert wird der Auftritt mit Pumps, die jetzt durch breite, blockige Absätze auffallen. Die Leisten variieren ihr Aussehen von harmonisch-runden über city-karree bis hin zu verführerisch-spitzen Formen. Das Farbbild mit flirrenden Pastelltönen und den Variationen Braun und Beige bestimmt den „Urban Remix“.

DAMEN – ARTY JET SET

Die 1980er Jahre stehen Pate für diesen an Einfallsreichtum nicht zu toppenden Trend. Neue, kräftige, lange nicht gesehene Farben und Formen halten Einzug in fantasievolle Prints. Klar, dass bei diesem Trend nie da gewesene Absätze in Keilform, den so genannten „Wedges“, die Füße beherrschen. Die Farbpalette reicht von zarten Pastellen bis hin zu starken Farben wie Lila und Pink. Im Hochsommer schmiegen sich dann Sandalen im Römer- und Gladiatoren-Stil sinnlich an die leicht getönten Beine ihrer Trägerin. In diesem Fall zeigen Beige und Braun ihre nuancenreiche Vielfalt.

DAMEN – SOMMERPARADIES

Hippies, Flower-Power, die Mamas & Papas – Schlagworte, die Bilder unendlich langer Sommer der 1960er Jahre heraufbeschwören. Florale Muster wechseln sich mit durchscheinenden Stoffen bei Kurzjäckchen und leichten Seidenschals ab. Für einen Tag am Strand gehören natürlich Zehengreifer und Flats einfach dazu. Auch Espandrilles dürfen im Sommer 2009 nicht fehlen. Die Farben Aqua, Koralle und Limone schimmern wie direkt aus dem Meer gefischt. Dekoriert wird die Mode entweder mit Muscheln oder glitzernd und funkelnd mit Strasssteinen. Zum Hippie-Look gehören auch die neuen leichten Stiefel mit Raffungen und Durchbrüchen in frechen Farben.

DAMEN – SPORT-FASHION

Im sportlichen Bereich gibt sich der diesjährige Style besonders entspannt. Die Jogginghose feiert ihr Comeback. Auffällig sind hier die typischen Retro-Highlights im Stil der Aerobic-Ikone Jane Fonda. Grün, Gelb und Rot spielen eine große Rolle. Zu sehen gibt es vor allem Canvas in gewohnten aber auch neuen Verarbeitungstechniken. Sportschuhe werden nun mit witzigen grafischen Mustern aufgepeppt.

HERREN – BUSINESS

In der Männermode geht eleganter Konservatismus eine Symbiose mit lässigem Esprit ein. Ob Hemden, Sakkos oder Hosen, selbst bei Krawatten gilt: die männliche Silhouette wird „slim“. Schuhe setzen mit runden, karreeförmigen oder spitzen Formen Akzente. Auf dem Vormarsch ist der Casual-Chic, gefolgt von modern interpretierten Sneakertypen und sommerlichen Slippervarianten. Für Abwechslung sorgen Perforationen oder Lochungen. Warme Countrytöne und rauchige Grautöne wechseln sich mit schwarzem Understatement ab.

HERREN – SUMMER & CASUAL

In der Freizeit geben sich die Herren jung und frisch. Die Mode erinnert an amerikanische Colleges. Peppig umgesetzte Bootsschuhe verbreiten klassisch das Ostküsten-Flair. Der Sneaker mischt die Männermode mit technischen Materialkombis und einem Schwung Retro-Glanz auf. Helles Glattleder und Velours geben weichen, leichten Mokassins Profil für lange Strandspaziergänge und Beach-Parties. Zehengreifer ziehen sich zunehmend von der Bildfläche zurück – sie überlassen Trekking-Sandalen und leichten Pantoletten das luftige Vergnügen.

KINDER – GIRLS

Für Mädchen orientiert sich die Sommermode 2009 an den Looks ihrer Mütter. Bei Flatterkleidchen oder Schlaghosen greifen die kleinen Fashion-Stars zu flachen Sandalen im Stile des Indianermädchens Pocahontas. Zu lässigen Tops und Röhrenjeans werden am liebsten Chucks und Ballerinen kombiniert. Die Detailvariationen reichen von Schleifen, Raffungen und Tattoo-Stickereien über Volants bis hin zu Smoke-Effects und Glitzerprints. Rottöne jagen vergnügt Gold, Silber und Bronze hinterher. Gefertigt werden die Schuhe aus Leder, Leinen und Hightech-Materialien.

KINDER – BOYS

Jungs toben am liebsten in Skater- und Cargohosen über den Spielplatz. Auch Jeans sind total angesagt. Mit den typischen „Jungs-Farben“ Blau, Braun, Anthrazit und Grün lässt sich jede Halfpipe und jedes Unterholz bezwingen. Für den Tatendrang der jungen Abenteurer stehen Sneaker in sämtlichen Variationen bereit. Ob Klettverschluss oder Schnürungen, Leder oder High-Tech Materialien – für jeden Geschmack gibt es das passende Modell. Sandalen mit festem Halt gibt es im Trekking-Stil oder im sportlichen Look mit funktionellen Elementen und flexiblen Sohlen. Die beliebten Chucks aus robustem Canvas gibt es in nahezu allen Farben.

TASCHEN – URBAN / KLASSIK

In dieser Saison werden Trend-Taschen in anschmiegsamem Glatt-Leder ebenso getragen, wie Taschen in wilder Kroko- oder Reptilprägung. Klassik-Bags geben sich eher vornehm in glänzenden Materialien und zurückhaltenden Farbschattierungen. Beliebt sind dabei die Farben Kalk, Weiß, Sand
oder Rosa. Clutches und Handbags in schnittigeren Formen werden vor allem in edlem Schwarz und Anthrazit salonfähig.

TASCHEN – ARTY JET SET / SOMMERPARADIES

Diese beiden Trends sind etwas für farbenfrohe Gemüter und Freigeister, die mit sonnigen Farbtupfern auffallen wollen. Hobo- und Beutel-Bags verführen in streichelzartem Leder oder gewagten Reptilienprägungen. Sie präsentieren sie sich in grazilem Rosa oder zartem Flieder auch pastellige Farbnuancen in Sand und Cognac sind gefragt. Fashion-Victims greifen intuitiv zu den neuen Knallfarben Gelb, Grün, Koralle und natürlich Pink. Nylon und lichtreflektierende Tech-Materialien bieten großen Gestaltungsspielraum. Bei einem Strandausflug machen sich natürliche Stoffe wie Baumwolle, Jute und Leder besonders gut. Die Modellvariationen reichen von Kuverttaschen über die beliebte Clutch bis hin zu typischen Strandtaschen in Beutelform.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar