Victoria’s Secret: Limited Brands Teil der Greenpeace „Detox“-Kampagne

Vor kurzem hat die Umweltschutzorganisation Greenpeace Hersteller von Bekleidung dazu aufgerufen, sich der sogenannten „Detox“-Kampagne anzuschließen und sich damit dazu verpflichtet, nach und nach Chemikalien aus der Produktionskette zu eliminieren.

So manch ein Fan der Dessous-Kultmarke Victoria’s Secret war im vergangenen Jahr doch ziemlich erschrocken, als bekannt wurde, dass im Rahmen einer Studie in Unterwäsche des Labels hormonstörende Chemikalien gefunden wurden. Der Konzern Limited Brands, zu dem unter anderem die Unterwäschehersteller Victoria’s Secret und La Senza gehören, hat nun angekündigt, sich der „Detox“-Kampagne von Greenpeace anzuschließen.

Damit willigt der Konzern ein, bis zum Jahr 2020 Schritt für Schritt die Produktion auf schadstoffärmere Alternativen umzustellen. Dies ist nicht nur gut für die Konsumenten, sondern natürlich auch für Mensch und Natur an den Produktionsstätten, denn die Chemikalien landen natürlich direkt im Grundwasser! Zudem hat Limited Brands angekündigt noch in diesem Jahr 80 Prozent der Daten zur Umweltverschmutzung der weltweiten Zulieferer zu veröffentlichen.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar