Hartz IV: Kein Geld für Kinderschuhe!

Dieses Urteil des Bundessozialgerichts könnte man fast schon als Hohn bezeichnen, denn Hartz-IV-Kinder dürfen ab jetzt anscheinend nicht mehr wachsen, denn sie erhalten keinen zusätzlichen Zuschuss, wenn sie aus ihren Kleidern und Schuhe herausgewachsen sind.

Jeder, der Kinder hat weiß, dass Klamotten und Schuhe ziemlich schnell zu klein sein können. Doch wie es aussieht, müssen Kinder aus Hartz-IV-Familien in Zukunft langsamer wachsen… In dem konkreten Fall ging es um eine Familie, die für ihre zwei kleinen Kinder einen einmaligen Zuschuss für Kleider und Schuhe in Höhe von 448 Euro vom Amt wollte. Die Richter lehnten dies jedoch ab, da Kleidung ja zum regelmäßigen Bedarf gehöre und somit schon im Regelsatz enthalten sei.

Wurde nicht vor kurzem erste festgestellt, dass die Sätze für Kinder zu gering sind? Vor allem durch zu kleine Schuhe können bei Kindern enorme Haltungsschäden auftreten, die man später kaum noch beheben kann!

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar