GNTM 2012: Die nächste Folge – die Top 10

GNTM 2012

Foto: Pro7

Es wird spannend bei GNTM: Bald sind wir bei den Top 10 angekommen. In der nächsten Folge heisst es „11 Mädchen, 1 Kleid – wem steht es am besten?“. Das ist die Frage bei „Germany’s next Topmodel – by Heidi Klum“ am Donnerstag auf ProSieben (20.15 Uhr).

Die 11 Models müssen in der nächsten Folge ein schwarzes Kleid auf dem Catwalk tragen. Das Haute Couture-Kleid gibt es nur ein einziges Mal. Und es ist auch wirklich ein Traum, so viel kann man schon verraten.

Zuerst zeigt sich Heidi Klum im Designer-Kleid, anschließend müssen ihre Mädchen es nacheinander tragen und es vor der Jury präsentieren. Das gab es noch nie bei GNTM.  Und wer kommt eine Runde weiter und schafft es in die TOP 10? Für das große Shooting in dieser Woche lässt Mode- und Beauty-Fotograf Kristian Schuller die Mädchen fliegen.

„Heute dreht sich alles um das Thema Fallschirm. Die Mädchen tragen Kleider, die aus Fallschirmen hergestellt wurden. Entweder das Kleid ist der Fallschirm oder sie haben den Schirm hintendran“.

Heidi Klum: „Kristians Shootings sind immer unheimlich fantasievoll. Von der Klamotte bis hin zu den Posen der Mädchen.“ Besonders begeistert sind die Mädchen von den aufwendigen Fallschirm-Kleidern. Diese wurden von Kristian Schullers Frau und Stylistin Peggy selbst entworfen und angefertigt. Laura (17) schwärmt: „Es waren die mit Abstand tollsten Outfits, die wir bisher tragen durften.“

Die Kostüme bergen aber auch eine Schwierigkeit: Zwei große Windmaschinen blasen in die Fallschirm-Kleider und die Mädchen müssen die Balance halten, um nicht „abzuheben“. Kasia verrät: „Es ist nicht nur der Wind und dass man den Fallschirm fest halten muss, sondern die Windmaschine wirbelt uns auch Staub ins Gesicht.“ Heidi Klum: „Mit Kristian wird es bei den Shootings immer unheimlich wüst. Da fliegt Dreck durch die Luft oder irgendein buntes Puder. Da ist nichts normal!“. Und, wer gewinnt, wer wird GNTM 2012 und beerbt Jana Beller?

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar