Sports Illustrated: Rassismus-Vorwürfe

Es scheint so, als müsste es in unserer heutigen Medienlandschaft möglichst immer irgendeinen Skandal geben. Auch die legendäre Bademoden-Ausgabe des Magazins „Sports Illustrated“ hat nun einen und muss sich in diesem Zusammenhang Rassismus-Vorwürfen stellen.

Wir hatten bereits über das aktuelle Cover mit Model Kate Upton berichtet. Wie geschildert, schickte „Sports Illsutrated“ seine Models dieses Mal auf eine Reise rund um die Welt und fotografierte die Schönheiten in knappen Bikinis in Spanien, China oder direkt in der Antarktis. Während man bei letzterer Location mit Kate Upton einfach Pinguine im Hintergrund sieht, gibt es jedoch andere Motive, die den Zorn vor allem in der Internetgemeinde heraufbeschwören.

Das Model Jessica Gomes räkelt sich zum Beispiel in China auf dem Boot eines Mannes in traditioneller Kleidung oder steht in einer Gruppe von chinesischen Kindern. Vorwürfe werden laut, nach denen diese Motive rassistisch seien und den weißen Kolonialismus heraufbeschwören würden. Das Model würde nicht einmal mit den Menschen dort interagieren. Andere halten dagegen, dass man solch ein Bild mit einem venezianischen Gondoliere auch nicht kritisiert hätte…

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar