blush Berlin: Kampagne als Demo für Pussy Riot

Nach wie vor ist das Interesse am Schicksal der Bandmitglieder der verfolgten russischen Band Pussy Riot groß. Die beiden Mitglieder Nadeschda Tolokonnikowa und Maria Aljochina haben inzwischen ihre Haftstrafe abgesessen und nach wie vor ist die Band eine Art Symbol für die offensichtlichen Probleme in Russland.

Nun sorgt das Dessous-Label blush mit einer durchaus umstrittenen Kampagne für Aufsehen. Zum Jahrestag der Verhaftung der ursprünglich drei Mitglieder lässt das Unternehmen ein Model in Dessous durch Moskau laufen. Das Ganze soll wie ein Protest gegen Vladimir Putin und für die Band Pussy Riot aussehen.

Während die einen die Aktion sehr gut finden, da das Thema so in den Medien präsent bleibt, ärgern sich andere wiederum gewaltig, denn viele werfen blush vor, nur die Aufmerksamkeit nutzen zu wollen. Das Label blush Berlin ist generell für seine aufsehenerregenden Kampagnen bekannt.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar