Non Toxic Revolution: Poster-Kampagne, Ausstellung und Pop-up-Store in Berlin!

© KAB/ Shepard Fairey/ Studio Number One

© KAB/ Shepard Fairey/ Studio Number One

Wir alle sind in unserem Alltag von etlichen Giftstoffen umgeben und meist ist uns dies erst gar nicht bewusst. Um so schöner finden wir es, dass die Organisation Keep A Breast die Kampagne Non Toxic Revolution, kurz NTR, gestartet hat! Dabei weisen sie in Zusammenarbeit mit vielen prominenten Unterstützern und Künstlern auf die Gefahren von Giftstoffen im Alltag hin und wollen damit das Risiko für Brustkrebs und andere Umwelterkrankungen minimieren.

Im Rahmen der Kampagne haben etliche internationale VIPs Gipsabdrücke ihrer Oberkörper machen lassen. Diese Unikate werden meistbietend versteigert, wobei die Erlöse natürlich an Keep A Breast gehen. Zu den prominenten Förderern zählen Namen wie Iggy Pop, Pink, Georgia May Jagger, Susan Sarandon, No Doubt, Dita von Teese, Katy Perry, die Foo Fighters, Colin Farrell oder Jonathan Rhys Meyers.

Für die NTR-Kampagne sind das bekannte Studio Number One und der Streetart-Künstler Shepard Fairey verantwortlich, der bereits Obama im Wahlkampf mit den berühmten „Hope“-Postern unterstützte. Seit Anfang dieser Woche sind die tollen Plakate in ganz Berlin zu sehen. Zudem laufen die NTR-Video-Streams in allen Berliner U-Bahnen. In der Strychnin Gallery findet ihr zudem noch bis zum 4. August die passende Ausstellung sowie einen Pop-up-Store.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar